Reptile S800 mit INAV Autopilot - "Baubericht"

  • Moin zusammen,


    ich versuche hier mal meinen Bau des S800 Reptile zu dokumentieren.


    Um das Vögelchen geht es hier:

    Reptile S800 KIT

    Seltsamerweise schon gaaaaanz lange im Sale. Und was immer im Sale ist, ist ja eigtl. nie im Sale. Aber vielleicht ist auch am 31. für den Preis Schluss...


    Ohne Bilder des Fortschritts weil das meiste schon rum ist.

    Am Ende gibts dann natürlich schon Bilder.


    Vorweg kann ich schonmal sagen: Schön zu bauen, würde glatt nen zweiten bauen mit den Erkenntnissen vom Ersten.

    Geflogen ist er wie soviele meiner Projekte noch nicht. Ich bastel ja fast viel lieber als zu fliegen ;)


    Teileliste:


    - Reptile S800 Kit Banggood

    - 2x EMAX MG Analog Servo Ebay

    - DYS 30A ESC ohne BEC (lag noch rum)

    - DYS 2205 2550kv Motor CCW Banggood

    - Omnibus F3 FC Banggood

    - Tramp HV VTX Banggood

    - X4R RX (lag noch rum)

    - BN880 GPS Banggood

    - OLED Display Banggood



    Die Elektronik:


    Mit dem Kit wird ein kleines PDB mitgeliefert und ein 5V BEC. Das hab ich etwas modifiziert, damit die 5V für die Servos und die LED Leiste verwendet werden können.

    Die 5V Spannungsversorgung des FC und des GPS übernimmt der 5V BEC auf der FC selbst.


    Angeschlossen wird dann wie folgt:

    UART1 bleibt momentan frei mit der Hoffnung, dass in INAV bald Smartaudio realisiert wird.

    UART2 bekommt das GPS angeschlossen

    UART3 TX wird mit Smartport Telemetrie belegt

    UART3 RX teilt sich den PIN mit PPM, hier wird der RX per PPM angeschlossen. Das ist wichtig, damit der UART geteilt werden kann auf dieser FC

    Das OSD ist intern per SPI? Angeschlossen

    Das OLED-Display wird per I2C angebunden



    Zu den Servos und dem ESC geht nur die PWM-Leitung.

    Desweiteren bekommen VTX und Kamera über das PDB die Lipo-Spannung.


    Ob das störungsfrei wird? Mal sehen.




    Der Flügel:


    Der Zusammenbau des Flügels lt. Bauanleitung ist recht einfach. Man braucht UHU Por und feines Schleifpapier.


    Einzig die Motorhalterung hab ich anders umgesetzt.

    Das Holzteil kam leider schon zerbrochen an. Es gibt bei Thingi einige Druckteile, mangels Drucker hab ich aber trotzdem mit dem vorhandenen weitergemacht.

    Hinter dem Motormount habe ich 4 M3 Distanzhülsen ins EPP eingeschmolzen und verklebt.

    Das ist notwendig, um den Motor später auch nochmal wechseln zu können. In diese Hülsen wird die Carbonplatte mit dem Motor verschraubt und das Holzteil dient nur noch als Abstandhalter.


    Die Kabelverlegung und das Einkleben der Servos ist selbsterklärend.




    Wenn mir mal wieder was einfällt, dann führe ich das hier fort...

  • 37€ waren das incl PDM Shipping.


    Ich hab zus. zum Display auch noch die WS2812 LEDs drauf. Die kann man unter INAV auch für den GPS Status programmieren. Allerdings halt nur Fix/kein Fix/no SAT.

    Das Display wollt ich mal ausprobieren. Hatte noch nie was per I2C angeschlossen ;)

    Aber die Anzahl der Satelliten zu wissen ist schon hilfreich da INAV standardmässig erst ab 6 Satelliten gearmt werden kann.


    Könnte man zwar runterstellen, aber sicher ist sicher.

  • Hab gehört mit Beschleunigungsstreifen ist er noch schneller...


    Für den Preis wars net tragisch die Eken auf Verdacht zu bestellen. Aber Danke fürs Angebot Luck!


    4K soll wohl nur hochpoliertes FullHD sein, daher kann man sich den Speicherplatz sparen und einfach FHD aufnehmen. Reicht ja auch. Hab kein Gerät was 4K wiedergeben kann (also können schon, aber nicht in 4K halt :P )


    Das mit den LEDs hinten raus gefällt mir eigtl. nicht. Aber anders gelöst bekommt man das ja auch net ohne nen Kilometer Kabel zu verlegen. Daher bleibts erstmal so.

    Wahrscheinlich ist er eh beim ersten Flugversuch Schrott. So schätze ich jedenfalls meine Flächenflugkünste ein :D