RealACC Martian 215 Anniversary Special Edition

  • Moin zusammen,


    hab vor kurzem den Martian 215 Anniversary Special Edition auf Banggood gesehen. Bei 17.29 Euro hab ich dann zugeschlagen.

    Wollte mal wissen was mich für dieses Geld dann erwartet. Außerdem brauch ich mal wieder einen crashcopter... bei den teueren Frames ist man für gewöhnlich doch immer etwas vorsichter.

    Kommen tut das gute Stück in einem weißen Karten von RealACC:


    In der Schachtel findne wir dann den Frame mit Zubehörteilen. Ein Lipostrap oder ähnliches fehlt, es werden jedoch die Neopronlandefüsse mitgeliefert:

    Zur verabeiten des Frames. Die Carbonteile sind grob gefräst und sind auch sehr mit Carbonstaub behaftet. Wenn das scharfkantige stört, der muss kurz mit der Feile ran. Auf jedenfall würde ich jedem empfehlen die Carbonteile nochmal unters Wasser zu halten. Die Bohrungen sind alle OK, ich musste beim Zusammenbau nichts nachbohren oder nachfeilen. Bei den Schrauben handelt es sich um Stahlschrauben. Was bei diesem Preis auch so zu erwarten war. Die Standoffs sind aus Alu.

    Womit ich unzufrieden bin, ist die Kamerahalterung. Hier nur 3 feste Winkel. Zum verstellen muss auch immer die Topplate entfernt werden. Aber zum Glück bekommt man bei Thingiverse ein Druckteil.



    Beim Zusammenbauen bemerkt man dann auch, das die Arme nicht aneinander anliegen, so wie man das bei anderen Frames gewohnt ist:


    Und genau das ist auch der Grund, warum das PDB von Martian II / III nicht passt. Ich denke mal, dadurch erhoft man sich, etwas mehr Crashsicherheit. Ähnlich waren damals auch die Roswhite Frames aufgebaut. Dennen wurde nachgesagt, das sie fast unzerstörbar sind. Wie auch immer, wir sehen das es hier eine Veränderung zum Martian II gibt. Die längeren Arme vom Martian II wiederrum sollten jedoch passen. Auch sieht man hier am PDB, das die Arme normalerweise zuammen anliegen:



    Wir werden uns jedoch nach einer anderen Lösung umsehen müssen. Halb fertig sieht unser Frame dann so aus:


    Wer den Antennehalter wirklich verbauen will, sollte zuerst, die vordere Schraube vom Dreieck befestigen. Damit mit muss man hinterher auch nicht im Frame rumfullen und man kommt viel besser an die Mutter ran. Eventuell wäre es auch effektiver, das Gewinde aus den Distanzstücken zu bohren. Weil die sich beim zusammenschrauben dann immer kontern, wenn man es nicht braucht.



    Persönlich werde ich das Teil jedoch Komplett weg lassen, somit wird der Frame so bei mir aussehen


    Jetzt bleibt noch die Frage ob man mit dem Martian II X220 besser dran gewesen wäre ? Weil der ja fast die direkte Kopie vom Impulse RC Alien ist... oder ob sich das neue Sandwitch verfahren bewährt.... wird sich rausstellen. Sollte die Frame brechen. Werde ich den direkt in die Tonne werfen und eventuell mal den Martian II testen.


    Hier noch ein kleines Unboxing Video von mir: