TBS Powercube FPVision Unify Pro und OSD (Core PNP Pro) Erweiterung für den TBS PowerCube

  • Der TBS Powercube FPVision ist eine Erweiterung für den TBS Powercube. Dadurch wir der PowerCube um einen Unfiy Pro und dem OSD (TBS Core PNP Pro) ergänzt, so wie auch der DCDC Core wird erneuert.


    Bestellt habe ich den FPVision bei FPV24

    In der typischen schwarzen TBS Schachtel finden wir dann:


    1x FPVision mit RP-SMA Antenne

    1x Pigitail SMA

    1x XT60 Buchse mit AWG14 Kabeln

    1x keine Tüte mit Kabel, 2 Schrauben und Klebepad

    1x große Tüte mit Kabelsätzen und Piepser


    Das ist dann das was man für 99 Euro bekommt.



    Soviel mal zum Packungsinhalt, der PFVision sieht schon mal gut verarbeitet aus. Auf dem Großen Chip wurde das TBS Logo eingefräst. Die Löstellen sehen alle sehr gut aus.



    Was einem gleich als erstes auffällt, das dass Pigiteil beweglich ist und Zeitgleich schießt einem der Gedanke in den Kopf... das löst sich doch sicher beim fliegen. Dann schaut man jedoch genauer hin und stellst fest, das hier mit einer Erhöhung in der Kunstoffplatte vorgesorgt wurde:



    An dieser Stelle hab ich dann gleich mal das RP-SMA Pigitail gegen das SMA getauscht. Jetzt geht weiter, der alte DCDC Core vom PowerCube muss entfernt werden, damit der FPVision seinen Platz findet. Am schraub man den Cube von unten auf und löst dann die weiteren Messingschrauben.


    Wenn das geschehen können wir dann das FPVision aufsetzen. Ich habe dazu die Messingschrauben, des FPVision abgeschraubt und die anderen 4 auf dem Cube gelassen. Somit sollten dann 4 Missingschrauben übrig sein.


    Jetzt muss nur noch das XT60 Kabel angelötet werden und der Kunstoffdeckel verschraubt werden. Darauf achten, das das Kreuz unter VTX Antenne liegt.

    Danach noch das Kelbepad drauf und de rCube kann wie gewohnt verschraubt werden.



    ACHTUNG solltet Ihr das Klebepad nicht verwenden und wollt den Cube mit 4 Schrauben befestigen, müsst Ihr Kunstoff Standoffs verwenden. Da Ihr sonst über den Rahmen einen Kurzschluß produziert!


    Hier noch das Unboxing dazu:


    Noch nen kleines Video vom OSD, interessant das der FPVision auch das lo-race band kann....

  • Moin zusammen,


    ich hatte schon überlegt, das GPS Modul in einer anderen Rubrik zu posten, weil es ja nicht wirklich was mit Videoübertragung zu tun hat... jedoch ist es nen addon für den FPVision. Da dass GPS nicht ohne Modifikation wo anders rein passt... kommt es direkt hier mit darunter...

    Bestellt hab ich das Teil bei FPV24


    Die FPVision lässt sich mit dem TBS GPS Modul erweitern. Für etwas unter 90 Euro bekommt man dann eine kleine Tüte in der sich nur das GPS Modul befindet:


    Ausgepackt siehts dann so aus:


    Ankreiden möchte ich hier, das bei knapp 90 Euro kein Klebepad und BST Kabel dabei ist... bei dem hohen Preis sollte das im Lieferumfang schon enthalten sein!

    Aber ist jetzt so wie ist, wie schon erwähnt. Verfügt das GPS nur über eine BST Schnittstelle.


    Was befindet sich als in diesem kleinen teueren schwarzen Teil. Wir bekommen hier ein GPS Modul mit einem Kompass. Mehr befindet sich darin genau genommen nicht:


    Beim Gewicht haben wir den mit dem BST Kabel (das im Lieferumfang von der FPVision ist) knapp 15 Gramm.


    Soviel zur Hardware... was macht das GPS Modul genau? Wenn jetzt viele denken, das dadurch eine coming home oder position hold funktion am Racer möglich wird, muss ich die Jenigen enttäuschen. Das GPS Modul kommuniziert nur mit dem FPVision und ist rein für die Daten im OSD verantwortlich.
    Das bringt natürlich den Vorteil, das dass OSD dann reibungslos funktioniert. Da meine keine Störquellen von updates von Betaflight hat.... dafür aber Betaflight auch keine GPS Daten bekommt. Jetzt werden sich sicher Leute die Frage stellen, für was braucht man sowas am Racer ? An einem kleinen klassischen Racer würde ich das als nogo bezeichnen. Für einen Longrange Racer wiederrum bringt es die Vorteile, das man die GPS Daten bei einem Absturz vom Copter hat, die anbei auch ans Crossfire übermittelt werden. So wie einen Homepfeil durch den Compass. Der wiederrum hin und wieder schon sehr hilfreich sein kann.

  • Seit 22.06. gibts nen neues BetaUpdate, hier mal die Neuerungen bis V1.70:


    V1.80 2017-06-22


    - added: Shortcut support for changing VTX channel


    ( TBS TANGO V1.20 and TBS CROSSFIRE V1.65 or higher required )


    - added: RSSI port can be used as PPM input to control OSD


    - improved: Controlling OSD is also working when channels are trimmed after calibration


    - improved: Use V1.44 for TBS CROSSFIRE micro receiver emergency update


    - fixed: Minor bug fixes and improvements



    V1.73 US FCC 2017-05-04


    - locked: Only legal VTX frequencies and RF power can be selected. Unlock forbidden.



    V1.73 2017-05-02


    - added: CRSF selection under RC calibration ( Betaflight 3.1.7 or higher required )


    - fixed: Minor fixes



    V1.72 2017-02-15


    - added: QQ190 Support


    - added: OSD menu can be used by push button


    - improved: 1MHz step for VTX user frequency


    - fixed: No functions mapable for channel 1-4



    V1.70 2017-01-07


    - added: CRSF support ( VTX settings can now be set by OpenTX using Crossfire )


    - added: LED color can be set by OSD menu


    - added: Buzzer low voltage warning for LOS flying mostly


    - improved: Battery gauge for race screen


    - improved: Menu navigation by sticks. Navigation speed proportional by stick position