RaceFlight das Ende naht.....

  • Moin zusammen,


    seit gestern ist es offiziel. Preston und Kalyns haben sich mächtig in den Harren.... Kalyn hat das Team verlassen, er hatte wohl am meisten mit am Code gearbeitet. Während Preston mehr die Finanzellen Mittel zur verfügungen gestellt hat. In der Facebook Gruppe gibt es nur von Preston ein Statment. Kalyn wurde gekickt:


    Es wird zwar versichert, das es unverändert weiter geht. Soll aber auch noch Leute geben, die glauben an den Weihnachtsmann. Wir kennen ja bereits einen ähnlichen Vorfall. Man denke an OpenPilot. Das einen ähnlichen Werdegang hatte.


    Auch haben die letzten Builts von RF nicht mehr richtig funktioniert. Aktuell kann ich nur jedem vom dem System abraten. Dumme Argumente wie, man könne zwischenzeitlich auch BetaFlight flaschen, empfinde ich persönlich als puren Schwachsinn. Die Revolt V2 ist technisch gesehen nicht besseres als eine CC3D F4 für unter 20 Euro. Für knapp 50 Euro bekommt man defintiv eine bessere FC für Betaflight.


    Kalyn hat auch was verlauten lassen, das er in Richtung OpenSource gehen will.


    Wer aktuell wirklich drüber nachgedacht hat, sich das System anzutun, sollte jetzt erstmal abwarten..... es bleibt auf Jedenfall mal wieder Spannend.


    Alternativ kann man mit KISS und Betaflight nichts verkehrt machen. Zumindest arbeiten hier beide Teams eng zusammen und kratzen sich nicht gegenseite die Augen aus. Dies merkt man auch deutlich an jedem neuen Release.

  • War eigentlich abzusehen, besonders wenn man den Raceflight-Slack verfolgt hat! Es gab entsprechend auch einzelne Raceflight-User die verärgert waren, dass es immer wieder massive Probleme bei neuen Firmwareversionen gab und teilweise auf den alten Releases weiter flogen und zum Teil sogar auch auf Betaflight gewechselt sind! Deiner Ausführungen und Empfehlungen kann ich mich nur anschließen...


    VG Marco