Connex ProSight Digitales HD System von Amimon

  • Moin zusammen,


    als dieses Jahr das Connex bei HK für 168,00 Euro zu haben war, konnte ich nicht wiederstehen und habe mir eins gegönnt. Reguläre Preise waren bis jetzt immer von 669 Euro bis 469 Euro. Daher kann man bei 168 Euro eigentlich für das ganze System nicht meckern. Ob der Preis wieder steigt, oder noch weiter abfällt. Das wird die Zukunft zeigen.


    Hier gab/gibts das Connex bei Hobbyking

    Alternative Händler Globe-Flight


    Vorab schon mal, es ist alles im Packet dabei was man zu starten braucht. Auch wenn Gerüchte rumgingen, das bei dem Preis die Antenne fehlt oder sonst was. Mein Packet war auf Jeden Fall komplett.

    Connex01.jpgConnex02.jpg


    Wie auf auf den Bildern zu sehen ist, hatte ich alles dabei.

    Empfänger mit Antennen und Halterung, Sender mit T Antenne, Kamera, Kabelsätze, USB mit OTG Kabel, HDMI Kabel, Schrauben, Kurzanleitung

    Connex03.jpgConnex05.jpgConnex04.jpg


    Der Empfänger hat auf der Unterseite ein Gewinde für ein Dreibein oder anderes Stativ. Kommt aber noch mit einer Halterung zum einklipsen. Das man auf dem Bügel fast jeder Funke verschrauben kann:

    Connex09.jpgConnex08.jpg

    Ob das jetzt so gut ist, wenn ein Empfänger und ein Sender (Funke) so nah zusammen sind. Muss jeder selbst entscheiden.


    Am Empfänger finden wir 3 Knöpfe, so wie 2 Leds. Eine davon zeigt den Status und die andere ist mit REC beschriftet. Auf der anderen Seite finden wir dann den Stromanschluss 7V - 17V (2S-4S) , Micro USB und HDMI Anschluss. Zur LED REC wird viel gemunckelt. Amimon hat mir jedoch geschrieben, das seit Tag des Releases ein Recorder geplant war. Dieser jedoch nicht wie die meisten vermuten im Empfänger ist. Sonder an den Sender angeschlossen wird. Bei Aufnahme, würde dann diese LED leuchten. Leider ist der Recorder bis heute noch nicht verfügbar.

    Connex21.jpgConnex22.jpg


    Zum Sender, der ist zwar schon nen Stück größer als die 5.8GHz Sender. Aber dafür bekommen wir jetzt ja auch ein HD Bild:

    Connex12.jpgConnex11.jpg


    Der sender hat dann 2 Antennenanschlüsse, so wie Power IN (bis maximal 17V), Vid IN, Telemtrie und Powerout. Hier haben wir den Powerout Connector für den noch nicht erhältlichen HD Recorder. Ob und wann der noch erscheinen wird, steht aktuell noch nichts fest.

    Weil immer wieder die Frage wegen HV Lipos auftaucht, der Range ist deutlich bis 17V beschrieben. Den HV Lipo mit 17.4V kann der Sender aushalten, muss aber nicht. Das muss jetzt jeder selbst für sich entscheiden.

    Bezüglich betreiben ohne Antennen. Ist natüriclh nicht ratsam, aber der Sender brennt nicht gleich durch wie ein Analoges System. Für einen kurzen Test am Arbeitstisch ist das kein Problem. Das die Reichweite dadurch eingeschränkt wird, brauch ich wohl dazu nicht erwähnen.

    Zur Telemetrie, hier wird das MavLink Protokoll unterstützt. Sollte ab Cleanflight 1.13 und der BetaFlight funktionieren. Ich werde das mal testen. Dann kann ich da mehr dazu sagen.

    Infos zum Anschluss von Amimon gibt es hier: https://connexuav.zendesk.com/…Wiring-the-HD-transmitter


    Kommen wir zu Kamera. Ist natürlich eine HD Cam, allerdings mit einem CMOS Sensor. Darum sind für die Halterung auch Schwingunsdämpfer dabei. Wie uns ja bekannt ist. mag der CMOS Sensor keine Vibrationen. Darum müsst Ihr unbedingt schauen, das die Kamera entkoppelt verbaut wird.

    Connex18.jpgConnex17.jpgConnex16.jpg


    So sieht das gute Stück aus. Der Linsenschutz wirkt fast schon etwas übertrieben und hat was von einem Panzer für die Linse. Da ich die aber so nicht im CherryCraft Supreme unterbringen werde, habe ich den Panzer abgezogen.

    Connex19.jpg


    Bei der Kamera gibt es jetzt verschiedene Modies.

    HQ - High Quality Modus Auflösung 720p30

    HP - High Performance Modus 720i60 (schlechtere Bildqualität, jedoch viel bessere Latenz)

    HP+ High Performance Plus Modus, bietet eine bessere Latenz und viel bessere Bildqualität. Jedoch wird hierfür eine andere Linse benötigt, die 1.4mm HP+ Lens.


    Technische Daten der Kamera sind:

    • Advanced high-dynamic-range support (115 dB) • HD 720P30 / 720i60 resolution

    • FPV optimized for outdoor and indoor flights

    • Bandwidth - 13 MHz

    • Dimensions-28mmx20mmx27mm

    • 1050 FOV with pre-focused lens (the lens can be replaced, although this is not recommended) • Compatible with ProSight HD transmitter only

    • Power up from ProSight HD transmitter

    • Weight-13gr(6grcamera+7grlens)


    Optional gibt es noch eine HX Camera, die eine native 720p60 Auflösung macht. Dadurch eine wesenlich geringe Latenz aufweist. Hier mal ein paar Daten zum vergleich:


    HX-Cam01.jpg


    HX-Cam02.jpg


    HX-Cam03.jpg


    HX-Cam04.jpg


    Hört sich alles verlockend an, allerdings für 115 Euro nicht gerade nenn Schnapper.


    Dann kommen wir mal zur Antenne. die Antenne selbst besteht aus 2 Platinen, die in einen Kunststoffstück auf eine T Form getrimmt werden. Dieses T Stück wiederrum sitzt auf einem Gummifuß der mit 4 Schrauben am Rahmen befestigt werden kann. Bei einer Gesamtlänge von 11,5cm ein ganz schöner Wummer für den Racer. Jedoch gibt es zum Glück auch eine Alternative Antenne für Racer, die wesentlich leichter und kleiner ist (12gr und 8cm). Alternativ gibt es noch verschiedene V Flügel zum drucken. Diese werde ich auf dem CherryCraft verwenden.

    ProSight Antennen.jpg


    Wenn man das System im Outdoor Modus bei der CE Versionen verwendet, werden die Kanäle R3 bis R6 genutzt. Jetzt werden zukünftige Tests zeigen, ob hier dann ein analoges System stört, wenn es auf der gleichen Frequence ist.

    Prosight25mw.jpg


    Im Indoor Modus erhöt sich die Leistung auf 200mw und der Frequencebereich wird wesentlich breiter:

    ProSight-indoor1.jpgProSight-Indoor2.jpg


    Wie legal das mit dem Indoor Breich ist und die Frequencen muss ich selbst erst noch erörtern. Für ein Hallenrace defintiv interessant. Die Frequencen jedoch kommen wir etwas komsich vor.


    Hier habe ich noch ein kleinen Unboxing für euch, allerdings ist hier die HP+ Modus noch falsch beschrieben. Da wusste ich noch nicht, dass man für diesen Modus eine andere Linse benötigt.


    Jetzt muss erstmal der Frame aufgebaut werden und erste Testflüge gemacht werden. Danach kann ich euch mehr berichten.