Neuen diatone racer als PnP gekauft und bekomme die Motoren nicht zum laufen.

  • Tach auch,


    habe mir 2 von den Diatone GT 2017 racer gekauft. Fliege sonst nur RTF racer und diese sind leider PnP, bin das erste mal jetzt dabei selber was zu machen.


    Leider war zu dem verbauten fury f3 board keine Anleitung dabei. Habe mir jetzt aus dem Web die Beschreibung besorgt (siehe Bild). Als Funke habe ich noch die Flysky fs-i6 liegen von meinem alten Wizard x220, ebenso den dazugehörigen FS IA 6B Empfänger. Ich wollte nun gerne das schnellere ibus nutzen, statt das alte ppm was ich noch auf dem wizard hatte.


    Dazu muss laut dem Bild GND, die 5 Volt Leitung, und das signal Kabel angeschlossen sein. Laut Bild ist es Pin nummer 1, 2 und 4. Diese 3 Kabel habe ich auch so angeschlossen wie auf dem Bild, Sender ist ebenfalls gebunden. Wie ibus am Sender gesteckt wird konnte ich auf Bildern aus dem web sehen, hab euch noch ein pic rangehängt, wie ich es gesteckt habe.


    Ich dachte ich kann armen und gleich losfliegen, aber das war leider nix. Scheinbar muss der serial port noch über den Betaflight konfigurator freigeschaltet bzw konfiguriert werden. Habe mir vorhin das betaflight besorgt, habe es bis jetzt nur mal bei YT gesehen. Also....Betaflight geöffnet, Funke angeschaltet, 4S ans quad geklemmt, USB kabel in den Rechner gesteckt.



    Jetzt kommt das Problem, ich bekomme keine richtige Verbindung, nach 10 sekunden beendet sich der Versuch.?( Das ich etwas was anstecke, erkennt betaflight wohl, wird trotzdem immer nach 10 sek beendet. Ist auch bei beiden racern absolut das selbe. Dachte erst vll ist eine defekt, aber es wird eher meine Unwissenheit sein.






    Muss man eventuell noch ein kabel irgendwo auf UART anstecken? (2 Leitungen sind noch übrig, das ppm und ein 3,3 Volt ). Dachte im Web gelesen zu haben 3 Kabel würden reichen bei ibus (GND, 5 Volt ,Signal).


    Weiß auch nicht wo dieser UART anschluß auf dem board sein soll, ich kann auf dem Fury F3 Bild nix mit der Benennung finden. Ist UART ein einzelner Pin, vielleicht von den gelb markierten Anschlüssen auf dem pic ? Und wenn ja....was kommt da ran? Das einzelne 3,3 Volt Kabel welches ich noch übrig habe?



    Vielen Dank schonmal, falls sich jemand erbarmen sollte mir zu antworten :)



    Gruss Marc

  • Tach Männers,


    ich bin leider kaum weiter gekommen ?(. Das einzigste, ich hab bei BG eine Käuferbewertung gesehen, wo selbiger den Hinweis gibt --> S.BUS = UART 3.


    Das heisst wahrscheinlich, das ich im Betaflight Configurator den Balken bei UART 3 rüberschieben muss um den richtigen port zu aktivieren. Ist ja schon mal schön zu wissen. Ein Reiter weiter unten muss ich dann noch auf I.BUS umstellen, das habe ich auch schon rausgefunden.


    Nützt mir nur leider alles nix, wenn ich die Quads an den Rechner klemme, die Verbindung nicht zustande kommt, und der Versuch immer nach 10 Sek beendet wird. Also wenn ich nicht mal auf Betaflight raufkomme, um irgendwas einzustellen...dann bin ich auch jetzt schon so ziemlich am Ende meiner Ideen.




    Die einzigste Hoffnung die ich jetzt noch hab ist, das ich ein falsches Kabel zum Rechner nutze. Es ist so ein weisses Telefon USB Kabel zum Handy laden, aber der Anschluß passt halt genau rein in die Diatone Quads. Ich werde mal meinen nachbarn fragen, vll hat der ein anderes kabel zum testen.




    Wenn das auch nichts bringt....gibt es jemanden hier im Forum, dem man das mal zuschicken kann? Ist ja keine Baustelle und noch nix verbastelt oder verstellt von anderen. Nen Fuffi + die Versandkosten extra würde ich dafür gerne springen lassen.


    Gruß


    Marc

  • OMG....


    Solche Kabel sind scheinbar unterschiedlich von innen aufgebaut. Es gibt wohl welche die nur Strom leiten, und welche die Strom+Daten leiten. Als ich meinem Nachbarn gesagt hatte ich kann mit meinem Kabel nur laden, und ZB keine Fotos auf den Rechner ziehen, da fing er schon an zu grinssen und meinte probiers mal hiermit.


    Mit seinem Kabel...ZACK...sofort alles zu sehen im Betaflight Configurator :):):).


    Ich bin jetzt gleich wieder rausgegangen, das Kabel ist von seiner Frau und ich wollte es gleich wiederbringen. Werde mir auch so eines besorgen, ich denke dann wird der Rest auch recht fix gehen :).


    Wollte die Info nur mal eben in die Runde werfen, Vll hat ja in naher Zukunft ein Neuling das selbe Problem. Und ich konnte damit einen Schritt weiterhelfen :).


    Gruss

  • Hast Du noch nie irgendwas an deinen Racern verstellt oder geupdatet?

    So ein USB Kabel hat man normal irgendwo zu Hause liegen, so was braucht man doch in der heutigen Zeit immer mal.


    Aufschauen das in der Beschreibung auch was von Datenkabel steht weil ein Ladekabel hast ja schon.

    Bei Amazon steht auch oft nur High Speed Sync das sollten auch Datenkabel sein.

  • Ganz ehrlich?


    Ist mir schon fast etwas peinlich aber ja....ich hatte schon über die letzten Jahre hinweg 4 RTF racer von Eachine und noch nie was verstellt an denen, auch nie an den Rechner angeschlossen oder jemals sowas wie betaflight gehabt-benutzt.


    Erst jetzt, seitdem ich mir meine beiden neuen Diatone racer geholt habe die PnP sind, musste ich mich damit ernsthaft auseinandersetzen. Habe mir jetzt in 2 Tagen massig input geholt via YT und Google :). Vorher kannte ich nichtmal den unterschied zwischen ppm und serial bus.



    Meine anderen Technischen Geräte haben verschiedene Anschlüsse, deren Kabel sind jedoch so ziemlich alle auch für Datentransfer. Darum bin ich eigentlich davon ausgegangen, daß mein olles USB Handykabel ebenso strom und Daten liefert.


    Ist doch schön, wenn es nur an solch Kleinigkeiten hapert :). Wären jetzt beide FC defekt angekommen...das wäre hingegen wieder ärgerlich.


    Gruß

  • Alsooo,


    Heute hab ich mir so ein Kabel besorgt, wo auch Daten hin und hergehen. Bin dann in Betaflight rein, hab den Balken bei UART 3 rübergeschoben, dann bei dem einen Reiter serial bus ausgewählt, beim nächsten Reiter dann noch Provider auf ibus gestellt. Natürlich auch so abgespeichert.


    Leider konnte ich die Motoren immer noch nicht armen oder drehen lassen. Dann fiel mir auf, das ich garkeine Funktion auf den Schaltern oben bei der flysky Funke hatte. 4 kanäle waren mit den Sticks belegt, und 2 mit diesen Drehknöpfen (wo ich nichtmal weis wofür die gut sind). Das konnte ich auf der Funke selber sehen, dort gibt es ja son menü, das einem zeigt bei welchem Hebel was passiert




    OK dachte ich....versuchste mal, ob du statt den nutzlosen 2 Drehknöpfen den schalter nr 1 (SWA) und Schalter nr 3 (SWC) belegen kannst. Nach bissl rumprobieren konnte ich das auf der Funke so einstellen und abspeichern. Viel Hoffnung das die Motoren jetzt armen und laufen, hatte ich ehrlich gesagt nicht.


    Also nochmal Batterie ran, den SWA Schalter umgelegt, und um es mit Dr Frantics Worten zu sagen...WUNDER GESCHEHEN.


    Motoren laufen, und jubeln auch hoch wenn ich Gas gebe. Hach wie geil, freu mich total. Eeeendlich kommt Leben in die Kiste. :thumbsup:. Nun werde ich mich ganz vorsichtig ranwagen die 3 Flugmodis auf Hebel nr 3 (SWC) einzustellen.

  • Jetzt habe ich bezüglich der Flugmodis noch eine Frage an euch!


    Ich kenne acro mode, autolevel mode, und dann gibts da als 3tes noch son Zwischending (man kann Flips machen wie im acro, aber sobald man die Sticks loslässt levelt er sich wieder von alleine)


    Wie nennen sich diese 3 modis in Betaflight?...glaube die hatten da vorhin eine andere Benennung stehen. Und ich wusste nich was was ist.

  • Ja das ist wohl diese "flow" Geschichte, also wenn man komplett vom Gas geht, fällt er nicht wie ein Stein vom Himmel, sondern segelt eher. Mich stört es jedoch wenn sich die Motoren bei 0 Gas noch drehen.


    Ich lande oft im etwas höheren Gras. Wenn sich die Motoren dann noch ungewollt weiter drehen wollen, (so wie es jetzt ist) hab ich bissl Bedenken dass die Motoren durchbrennen. Theoretisch müsste ich die Funke kurz vor dem landen immer ausmachen, um das zu verhindern.


    Ich habe, wenn ich das richtig gesehen hatte "Motor stop" an, über Betaflight. Deshalb wundere ich mich, das die nach dem armen plötzlich anfangen ganz von alleine zu laufen. Würde das gerne wegmachen. Auch wenn er dann etwas unkontrolierter fällt und weniger "flowig" ist.

  • Oh..bissl Englisch kann ich wohl, leider kann ich mir den oberen Text nicht 1-1 übersetzen. Aber wenn ich das richtig sehe, kann man einmal "drop" einstellen, also so wie du es hast, und einmal "land"


    Mir geht es darum, wenn ich tatsächlich mal ausser Reichweite fliege....dass nicht das Vollgas signal als letzter befehl gehalten wird. Ich möchte, das er dann nach 0,5 Sek automatisch vom Himmel fällt, möglichst mit NICHT mehr drehenden Motoren. Im "worst case" fall könnte eine Person verletzt werden, das möchte ich auf jeden Fall vermeiden. Auch das er mit Vollgas auf nimmerwiedersehen in den Orbit abhebt, möchte ich auf jeden fall vermeiden.


    ich sollte also "drop" einstellen mit nem Wert von 5, um genau das zu erreichen?

  • Ok danke,


    jetzt habe ich ein anderes kleines Problem. Ich weiß nicht genau, wie ich diese Balken auf dem Bild bei "angel" und "horizon"verschieben muss. Bin mir auch mit der AUX auswahl nicht sicher. Der hebel für die 3 modis ist auf meiner Funke channel 6. Muss ich dann auch AUX 6 zuweisen in betaflight, für die 3 modis? Oder soll ich das auf AUX 1 stehen lassen und nur die Balken verschieben?


    (ist channel nr immer = AUX nr ?) So meine Theorie..darum habe ich AUX 6 ausgewählt für channel 6.




    Hab dann bei "angel" den Balken von 1700 -2100 gesetzt, und für "horizon" von 1300 bis 1700.


    "acro" wäre dann vermutlich von 900 bis 1300. Muss ich das dann auch irgendwo zuweisen? Ist acro vielleicht der Reiter "headfree", wo ich dann von 900-1300 stellen muss?

  • Wenn du den Copter anschaltest, siehst du in BF, welcher Chanel sich verändert, wenn du den Aux Switch oder Regler auf der Funke änderst. Diesen Aux Channel nimmst du dann für deine Modi, so wie du sie jetzt hast würde ich es auch machen, halt noch den Acro, wie von dir gedacht, noch verschieben. Wenn du im Betrieb, natürlich OHNE Propeller, zwischen den einzelnen Modi wechselst, siehst du, wie diese jeweils Gelb aufleuchten!

  • PUH...das wäre jetzt fast ins Auge gegangen. Hab das so eingestellt wie ich das dachte, und wollte ihn kurz im Wohnzimmer schweben lassen. Wahrscheinlich war ich im horizon mode, er ist nach dem abheben etwas schief gekommen, da hab ich gegengesteuert. plötzlichg hat er auf dem Rücken gelegen und obwohl ich die Finger vom Gas hatte und Gas voll auf 0 war, hatte er plötzlich vollgas gegeben. Wie kann das sein? Wollte er sich etwa wieder grade stellen?


    Man was für ein helles lautes Gekreische, so laut als ob ich mit der Flex in die Fliesen geschnitten hätte. Hab mich so derbe verjagt, hat ca ne sek gedauert bis ich dran gedacht hatte zu ent armen. In der einen sekunde hat es 2 Propeller halb weggeschliffen.....Wahnsinn!


    Alter Schwede das Teil macht mir jetzt echt Angst. Wärs mir in die Beine geflogen, hätte es mir das Fleisch inklusive Adern, so weggefetzt...und ich wäre jetzt in der Notaufnahme.


    Irgendwas hat da glaube ich nicht gepasst, ich versuche es nochmal einzustellen, aber dann zeige ich euch erst die Einstellungen bevor ich nochmal Propeller ranmache.


    Hier mal ein pic von den blades, die Dinger sind auch noch hart und sauscharf, da hätte weiches Gewebe absolut keine Chance gehabt.