Neuen diatone racer als PnP gekauft und bekomme die Motoren nicht zum laufen.

  • So..da bin ich mal wieder.



    Meine Bestellungen von BG sind nun endlich alle da. Meine Tinsly RC (2207-2650 KV) Motoren, das neue VTX board, die 5048 Props von Racerstar.


    VTX board war ja plug n play und die Tinsly Motoren sind auch schon dran. Einer von den Jungs die ich letzt kennengelernt hab, ist eben fix vorbeigekommen mit Lötstation. Er hat mir die Motoren angelötet und die falsche Drehrichtung später über bl heli korrigiert.


    Wir sind dann noch los. Ich wollte gerne nen Testflug machen mit den neuen Motoren und den 5048 props. Irgendwie wollte der racer nicht binden. Ja kein Wunder...hab ich Trottel doch glatt Zuhause vergessen das kabel wieder in FC und Empfänger reinzustecken, lag aufm Tisch ?(.






    Von den 9 Motoren sind 8 gut, bei einem ist die Lagerung kacke, irgendwas rumpelt und macht geräusche beim schnellen drehen von Hand. Naja, ist noch ne relativ gute Quote, da hatte ich schon schlechtere Bestellungen gehabt. Finde die Magneten könnten etwas stärker sein, liegt aber wohl daran, das es leider doch keine gebogenen sind. Meine Kingkong 2205 GT haben zb solche gebogenen Magnete...und die Magnetkraft beim drehen von Hand ist weitaus stärker als bei den 2207 von Tinsly RC.


    Die eine Diatone hat jetzt 2306 Motoren mit 5045 BN props, die andere hat die 2207 mit den 5048 Props. Die 5048 haben doch schon ne enorme Steigung finde ich. Mal sehen wie heiss die 2207 mit den heftigen props werden. Bin auf jeden Fall gespannt, ob ich mit dem neuen setup zufrieden bin, und wie der Vergleich zwischen beiden racern letztendlich ausfällt.


    Zum Abschluß noch ein paar pics. Die Blaue Eloxierung der Tinsly Motoren ist leider nicht zu 100 % derselbe farbton, wie die blauen alu Teile von der Diatone, sieht aber dennoch halbwegs passend aus zusammen.

  • Wahrscheinlich mache ich mich gleich trotz des mega stürmischen Wetters, auf dem Weg zum ersten Probeflug :P. Die originalen 2306 Diatone Motoren haben ja 2450 KV. Die neuen 2207 haben jetzt 2650 KV.


    Wenn ich das richtig verstanden habe, bedeutet mehr KV = mehr Drehzahl. Auf gut Deutsch gesagt, die 2306 haben etwas mehr Kraft, somit mehr Anzug auf den ersten zig Metern.


    Die 2207 haben etwas weniger Anzug, jedoch mehr Endgeschwindigkeit durch die höhere Drehzahl im Endbereich. Soweit die graue Theorie (wenn ich da irgendwo nen Denkfehler drin habe, möge man mich gerne berichtigen ;) )


    Out of the box ist die Diatone bei YT mehrfach mit knapp 100 MPH gemessen worden, was schonmal 160 KMH sind. Mit höherer Drehzahl und den Steilen 5048 blades, wären möglicherweise um die 180 sachen machbar. Bei den extremen Windgeschwindigkeiten die wir die Tage haben...könnte ich mit ordentlich Rückenwind vll sogar das erste mal seitdem ich fliege, die 200 KMH Marke ankratzen.


    Naja mal sehen, kann auch sein das ich später mit nem haufen Schrott unterm Arm wieder einkehre, wäre ja nix neues bei mir ^^

  • Home again...


    Ich musste nach 4 Lipos abbrechen, weil es hinter mir plötzlich schwarz wie die Nacht wurde :huh:. Hab sofort den racer eingepackt und schon bevor ich fertig war kam der erste Guss. Ich musste mich beeilen, da ich die Brille auf dem rücken hab mit der öffnung oben. Also so schnell es geht nach Hause, bevor Wasser drin steht, und aus der brille nen Aquarium wird.



    Zum Erstflug mit dem neuen setup....der racer fliegt sich jetzt einfach sowas von GEIL :thumbup:. Was ist denn nun besser als vorher ? Ganz einfach, er steigt schon bei gute 30% Gas hoch und ich kann die Kurven so eng fliegen wie noch nie zuvor. Brauche mich nur noch leicht reinkippen und drehen, das Teil reisst um die Kurve wie auf Schienen. Mit den 5041 hats mich selbst bei nahezu 90 Grad Schräglage noch aus den Kurven rausgedrückt. Flips und rollen mach er auch viel schneller jetzt.


    Liegt wohl eher an den 5048 blades als an den neuen 2207 Motoren. Hab mit den blades zwar um die 30 Sek Flugzeit eingebüsst (jetzt nur noch max 7:30 Min, statt 8 ), für nen 1500er ist das immer noch ne ziemlich lange Zeit. Der 2200 er hat immerhin noch 9 Minuten gemacht. Da hab ich wohl ne gute Minute Flugzeit weniger als vorher.


    Motoren sind wenn überhaupt, leicht handwarm geworden. Ist allerdings auch sehr windig und kühl gewesen. Mal sehen wie es im Hochsommer ohne Wind ist, glaube aber eher nicht das die dann durchbrennen. Was die Endgeschwindigkeit angeht...keine Ahnung, bin garnicht dazu gekommen mehrere Sekunden Vollgas zu geben bei dem Wind. Da schauen wir mal, wenn das Wetter besser ist.


    crashes heute = kein einziger


    Aber man muss ja auch nicht gleich alles wieder schrotten gell :saint:

  • Da ich jetzt in punkto Reparaturen auch mal etwas unabhängiger sein wollte, habe ich mir gestern eine Lötstation über ebay bestellt. Dann kann ich demnächst auch mal selber nen paar Motoren umlöten.


    Ist mit 34 euro jetzt nicht wirklich teuer gewesen, ich hoffe mal sowas einfaches langt für meine Zwecke. Wichtig war mir, das ich die Temperatur einstellen kann, und sie auch auf nem Display sehen kann, und das ein paar kleinere Spitzen dabei sind. Was haltet ihr von dem Teil?


    https://www.ebay.de/itm/60W-20…9ea08c:g:KIEAAOSwehZaCk9h

  • Ich hab auch die Props und bin nicht zufrieden damit. Finde die sind mega unruhig im Flug. Beim letzten Flug sind mir 3 Props auf einmal um die Ohren geflogen....ich vermute das ich die Mutter vielleicht etwas zu fest angezogen habe...Das scheppert g anz schön wenn 3 Props daher fliegen 0 Kontrolle nix mehr zum machen außer Failsafe Schalter hoch. Ich finde die sind vom Material zu hart die machen schon so komische Geräusche.

  • Da ich jetzt in punkto Reparaturen auch mal etwas unabhängiger sein wollte, ...

    Was haltet ihr von dem Teil?


    https://www.ebay.de/itm/60W-20…9ea08c:g:KIEAAOSwehZaCk9h

    Fahr zum Conrad oder wennst mal was bestellst dann kauf den mit

    https://www.conrad.de/de/trock…-ersa-0008msb-588371.html

    ist bei Conrad am günstigsten.


    Zur Lötstation, gut ist das das Heizelement innen in den Spitzen ist das bedeutet schnelles Aufheizen bessere Temperaturhaltung.

    Das Kabel am Lötkolben ist recht dick hatte auch mal so eins war recht steif und das Nervt vor allem wen es dann noch etwas zu kurz ist.


    Was noch dazu gehört ist eine gute Entlötsaugpumpe und eine Entlötlitze um Lötzinn auch mal wieder weg zu bekommen.

  • @ marc


    Oha das hört sich nicht gut an, hast du die v2? Hab bis jetzt erst einen Satz ausprobiert. Hab den racer paar mal direkt vor mir im Stand schweben lassen, hat sich richtig sauber angehört. Hatte auch kein großartiges rütteln im FPV Bild bei Gas.


    Heute wollte ich die 5048 mal mit den 2306 silver edge fliegen. Sind die stärksten Motoren die ich hab. Ich mach nachher extra mal ein paar punch outs um die blades zu stressen. Ob die mir dann auch um die Ohren fliegen? Ich wills nicht hoffen, hab gerade gestern nochmal 2 Beutel nachgeordert...


    Ich berichte gerne, wenn ich später wieder da bin.

  • Wieder da, hat Spaß gemacht trotz Wind und wenig Sonnenlicht :).


    Ne du, also ich hatte keine chance die v2 kaputt zu bekommen. Hab extra den fetten 2200 mah Lipo genommen und hab den so schnell hin und hergeballert, das ich ihn schon nach 3 min 50 rausnehmen musste mit nur noch 13,5 V.


    meine anderen 1500er hab ich genauso getreten heute, inkl diverse crashs, und auch da sind die nur leicht verbogen. Wenn die einmal leicht ein weg haben, fliegen die bei Vollgas nicht mehr ganz so Vibrationsfrei. Ich wechsel die dann gleich, von wieder geradebiegen halte ich nicht so viel.


    Zuhause wollte ich es dann nochmal ganz genau wissen, und hab die aussortierten benutzten, versucht absichtlich zu brechen. Kriege ich nicht hin, meine sind eher zu weich als zu hart. Kann die komplett in der Mitte aufeinanderfalten, oder direkt an der Wurzel abknicken und 90 Grad wegbiegen. Haben nichtmal Risse oder diese weissen "Stresslinien" bekommen.

  • Bin ja noch in der Lernphase und noch nichtmal ganz auf acro umgestiegen. Da verheize ich noch ne ganze Menge props. Die DAL prop 5045 cyclone sind bei Vollgas zurzeit meine ruhigsten blades, denke die sind einfach etwas gleichmäßiger hergestellt.


    Sind mir im moment aber noch zu teuer wo ich soviele verbrate. Wenn ich meine 3 großen Beutel mit den billigen verheizt habe, könnt man mal drüber nachdenken wieder was besseres zu holen. Dann werd ich mal die cyclone 5046 testen.

  • Och ich bin Spezi in sowas 8o.


    Schadensbilanz in letzter Zeit --> 2 durchgebrannte 2306 Diatone Motoren, ein VTX board kaputt, um die 10 Batterie Straps gerissen, ein paar lipos habens daher auch nicht überlebt, diverse Props, und ach ja zuletzt jetzt am Wochenende mal einen Empfänger. Da hats die Kabel durchgehakt, als ich mit über 100 Sachen in nen nassen Baum hängengeblieben bin, hab den Wind wohl etwas unterschätzt. Zum Glück hatte ich noch nen neu eingepackten als Ersatz liegen.


    Das mit dem nassen Baum war aber nicht gut, seitdem zeigt mir die Funke beim einschalten den neuen Empfänger manchmal nicht mehr an. Ich mach die Funke dann einmal aus und wieder an, dannach zeigt er mir den Empfänger wieder.


    Wenn er mir den Empfang mal nicht anzeigt, kann ich trotzdem losfliegen....bissl seltsam irgendwie.

  • Ja ich lote noch meine Grenzen aus, die Diatone bei Gas ist jedesmal wie nen Ritt auf der Kanonenkugel. An den Wochenenden geh ich oft 3x los, immer 40 Min "in air" sozusagen.


    So langsam wird es glaube ich. Wollte gleich auch nochmal los. Der Anschluß von meiner neuen Mista FPV cam passt nicht, Irgendwie sind die Pins zu dick für mein Stecker. Muss mir da ein Adapter basteln aus 2 verschiedenen Kabeln.


    Naja für heute habe ich schonmal die Linse getauscht. Die von Mista ist ja riesig im gegensatz zu meiner alten. Bin mal gespannt inwiefern das Bild jetzt anders ist, ich hoffe natürlich noch besser als vorher :).


    EDIT....ne die große Mista Linse gefällt mir nicht, mit der kleinen Linse seh ich viel mehr Bild, gleich wieder getauscht.