mein neuer: JGAurora A5

  • Hi,


    habe mir mal einen etwas "größeren" geholt.

    Die Entscheidung fiel auf den JGAurora A5.



    Der erste Druck war nicht schlecht, geht aber besser.

    Vor allem ist er durch das ChinaBüchsenblech doch recht laut. Auch der Lüfter ist nicht gerade flüster leise.

    Also heißt es gleich mal Handanlegen.


    Gemacht habe ich schon:


    - Marlin neuste Version drauf

    - Display neuste Version drauf


    Geplant und hier posten:


    - 2 neue Steppertreiber - die TMC2130

    - 2 Mosfet um die Ampere für die Düse und das Druckbett vom Board zu nehmen

    - Paar Teile zum bessren Handling drucken


    Werde euch mittels Bilder und Berichten teilhaben lassen.


    Gruss, Steffen

    Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kenne, glaube ich nicht, dass sie qualmen sollte...

  • Hi,


    ja ist aus dem Sale.

    Wie geschrieben, die Lautsärke ist noch zu viel. Das ändert sich aber alleine schon mit den neuen Treibern. Den Lüfter tausch ich auch nich in einen Silent aus, dann sollte er schön leise sein.


    Gruss, Steffen

    Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kenne, glaube ich nicht, dass sie qualmen sollte...

  • Ok... hatte ich mir auch angesehen. Aber 3 Drucker wären dann zuviel.

    Beim CTC ist es eher das Quitschen der Motoren das nervt... Lüfter usw wären schon Leise...

    Bin gespannt wenn der fertig ist von dir.


    Anbei, hab ne neue Dauerdruckplatte. GeckoTek. Mit der bin ich sehr zufrieden.... solltest dir mal ansehen.


    mfg


    Danny

  • Hi,


    mein CTC rennt richtig gut. Da quietscht auch nichts.


    Woher hast du Druckplatte?

    Auf dem JGAurora ist eine Diamant Glasplatte drauf. Bis jetzt bin ich von der positiv ueberrascht. Gute Haftung waehrend des Druckes und leichte Abloesbarkeit der Bauteile nach dem Druck.


    Gruss, Steffen

    Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kenne, glaube ich nicht, dass sie qualmen sollte...

  • Hi,


    noch ein paar Daten:

    Technische Daten

    • Marke: JGAURORA
    • Typ: CNC, komplette Maschine
    • Modell: A5
    • Gerätetyp: FDM
    • Kompatibel mit Windows 7, Windows 10, Windows XP
    • Software: Cura, JGcreat, Simplify3D, Slic3r
    • Dateiformate: BMP, G-Code, OBJ, JPG
    • Material Bauplattform: Aluminium, Diamantglas
    • Beheiztes Druckbett: Ja
    • Rahmen: Stahl
    • Extruder-Prinzip: Bowden Extruder
    • Anzahl Extruder: 1
    • Nozzle Durchmesser (Düsendurchmesser) : 0,4 mm
    • Filament Durchmesser: 1,75 mm
    • Schichthöhe (Layer): 0,1 mm – 0,3 mm
    • Speicherkarte Offline-Druck: SD-Karte, USB Stick
    • Druckgeschwindigkeit: 10 – 150 mm/sek
    • Druckgenauigkeit der X und der Y-Achse: 0,011 mm
    • Positionsgenauigkeit: der Z-Achse: 0,0025 mm
    • Düsentemperatur: 180 ~ 250 °C
    • Maximales Bauvolumen: 305 x 305 x 320 mm
    • Gesamtgröße des Druckers: 540 x 480 x 543 mm
    • Maximale Hotend Temperatur: 250 Grad Celsius
    • Maximale Druckbett Temperatur: 110 Grad Celsius
    • Zertifikat: CE, RoHS
    • Gewicht des Druckers: 13,8 kg
    • Verpackungsgewicht: 17 kg
    • Nutzbare Filamente: PLA, PETG, ABS, WoodFill, TPU
    • Energieverbrauch: Maximal 300 W
    • Spannung: 110 – 240 V
    • Filament anderer Hersteller ebenfalls nutzbar: Ja
    • USB-Anschluss und SD-Karte
    • Display: 2,8 HD Color LCD-Touchscreen
    • Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Chinesisch, Japanisch, Spanisch, Portugiesisch
    • Herstellergarantie: 6 Monate

    Gruss, Steffen

    Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kenne, glaube ich nicht, dass sie qualmen sollte...

  • Hi,


    naja CTC lauft ja sehr gut. Aber im Gegensatz zum Prusa ist der einfach laut... Irgendwie will ich ihn deswegen auch net verkaufen. Weil Druckergebnisse sind eigentlich sehr gut.


    Die Gecko hab ich hier gekauft: https://youprintin3d.de/hardwa…mber=ez-stick-hot-plate.8


    Hab zwar auch noch ne Filaprint gekauft, aber die GeckoTek geht nen ticken besser. Vorallem kannst auch nylon und so Zeugs drucken.


    mfg


    Danny