18650 Akkupacks mit Punktschweißgerät gebastelt

  • Moin zusammen,


    hab mir vor geraumer Zeit in der Bucht ein Punktschweißgerät geschossen... heute ist es dann das erste mal zum Einsatz gekommen....

    Das ganze hat dann so ausgesehen:


    So weit so gut, jetzt noch das BMS drauf und dann sollte der Gatebeleuchten nix mehr im Wege stehen.

    Klar hätte ich auch nen 3S Lipo mit Piepser nehmen können... aber das wäre dann wieder nervig geworden wenn die Lipos leer sind. Jetzt schaltet das BMS aus und die Leds gehen aus...


    Und sie wie es meistens ist... der Erste gewinnt mal keinen Schönheitswettbewerb....


    BMS irgendwie zu groß der Schrumpfschlau den ich da habe, geht zwar um alle 3 18650, aber dann nicht mehr über die Platine....

    Also blieb nur das Kaptonband überig. Den Rest hab ich dann verläufig erstmal mit nem Packetband gemacht. Für die paar Leds muss das erstmal so reichen.


    Dann den zweiten Akku aufgebaut und dabei ist mir eingefallen, das ich ja mal Halter für die 18650 Zellen bestellt hab....


    So sieht das ganze auch schon nen bisschen ansehlicher aus....

    Kontakte wieder mit Kaptonband isoliert.


    Und siehe da, jetzt passt auch die Platine.


    Das ganze noch nen bisschen mit Heißkleber fixieren... und ja, dass sind die glitzerstifte vom Aldi, aber die halten auch.


    So weit so gut... leider fehlt jetzt wieder die passende Schrumpelschlauch...wieder unschön mit Packetband isoliert.


    Jetzt noch nen Schrumpfschlauch besorgen der richtig passt und dann bin ich mit der Version 2 schon mal zufrieden.


    Das Punktschweißgerät macht seinen Dienst auch anständig.... somit steht dem Feldlader und den Longrangepacks nichts mehr im Wege.