Youtube Videoqualität verbessern und die richtigen upload settings

  • Moin zusammen,


    dann versuchen wir das hier mal ein wenig zusammen zu fassen.

    Made in Germany und BiteHerbs haben das ganze hier schon mal angerissen zu diskutieren.


    Problem:

    Wir laden ein Video hoch, das in 1080p ist. Bei uns am Screen noch richtig gut aussieht und nachdem es auf YT gelandet ist. Haben wir ein matsch Video. Auch wenn wir nen Tag gewartet haben das es gerendert ist. Schon mal vorab, das ist nicht das Problem


    Ich selbt hab mal den Tip bekommen, das Video in 4K hochzuladen. Muss gestehen das dass ganze schon nicht mehr so extrem verpixelt ist. Auch wenns nur Hochgerendert wurde, jedoch scheint YT das dann nicht so stark zu komprimieren. Das es bei 4K dann wieder ansatzweise an die 1080p Qualität hinkommt.


    Dann ist jetzt noch im Gespräch:


    2.5K und 2.7K.


    Ich selbst hab mal versucht nen 1440p Video hochzuladen.... Aber irgendwie hab ich da was mit dem Format falsch gemacht?? Jedenfalls hat es dann so ausgesehen:


    Dann gibt es da noch die Geschichte, das Firefox in den Standardsetting kein Video über 1080p abspielt. Dazu muss man erst was in den Settings ändern:

    dazu gibt man in nem neuen Tab ein: about:config

    Danach geben wir und in die Suche webm ein und ändern media.mediasource.webm.enabled auf true.


    Somit kann jetzt Firefox auch schon mal 4K und andere Videos abspielen.


    FinalCutPro X folgende Auflösungen Voreingestellt in den Settings:



  • So ich habe mal verschiedene Bitraten mit verschiedenen Editoren getestet und dabei immer verschiedene Einstellungen wie Sättigung etc. optimiert.

    Kein Editor kam an die Qualität vom Original ran, aber eines war erstaunlich gut. Nur wenn man genauer hinschaut, hat man die Unterschiede gesehen.

    Bei den Bitraten war bis 24 merklich etwas zu spüren, danach wurde es eher gleichbleibend.

    Nun zu den Editoren. Ich habe Shotcut, GoproStudio und Adobe Premiere CC jeweils verwendet.

    Am schlechtesten ist der von Gopro ausgefallen.

    Danach kam Shotcut und an der Spitze Adobe.

    Morgen kann ich mal ein Video hoch laden, dann könnt ihr vergleichen, was besser ist.

    Das, welches bereits in YT ist, oder das, was morgen kommen wird.


    Lg

  • Hallo,

    mit einem Tag Verspätung konnte ich jetzt das Video hcohladen.

    Es soll lediglich über die Videoqualität gesprochen werden.

    Ist das erste Video bei 1080p (oder 1440p) besser oder das zweite, welches ich hier habe?



    Danach schildere ich, was ich wo bei welchem gemacht habe.


    Lg

  • Mein Material hat 2.7k und mit der Auflösung habe ich auch exportiert.

    Trotzdem sieht es bei 1080p nicht so scharf aus, wie bei anderen FPV Videos.

    Bei 1440p ist das einiges schärfer, wie es bei vielen eigentlich schon bei 1080p aussieht.

    Vlt. kann jemand mal ein Video in 1080p, 2.7k und eines in 4k rendern und diese dann so hochladen. Würde mich interessieren, wo der YT-Kompressor am meisten zuschlägt.

    Wie groß sind denn bei auch so die Datein bei einer Länge von 3 Minuten?

  • Seh das genauso wie Bite....die 1080 P bleiben einfach absolut mies, genau wie bei mir.


    Stelle ich auf 1440p um, bewegen wir uns langsam in dem Bereich wo ich Vids auch ganz ansehe, statt sie direkt wieder wegzuklicken. Hier 2 screenshots, ca gleiche Stelle. Einmal 1080p - einmal 1440p. Rechts die 2 Bäume...bei 1080p seh ich nur Matsch. Bei 1440p kann man definitiv schon Äste erkennen.


    Switcht man zwischen den Bildern hin und her, ist der unterschied schon enorm, genauso ist es dann auch beim schauen der Videos.

    1= 1080p

    2= 1440p

  • Ja, das hätte jeder gerne, aber YT hat einen speziellen Kompressor, der das Video um einiges an Qualität entzieht. Als Beispiel eine GrPro nimmt mit 60 bis 80 MB/s auf, auf YT wird das aber auf 12 oder weniger runterkomprimiert.

    Ich habe hier nochmal ein Video auf 4K hochgerendert und das dann hochgelade. Nach JB soll das das beste Verfahren sein, aber ob das wirklich so ist?


    Wenn ich dann die beiden Videos vergleiche bei 1080p

    Das erste habe ich in 2.7k bei 30MB/s gerendert


    Das zweite mit 4K und 16MB/s


    Ich werde noch einmal ein 4K hochladen mit 30MB/s. Danach habe ich eigentlich alles relevante durch und der Sieger müsste feststehen.


    Lg

  • Nach langem suchen hab ich es wieder gefunden.... soweit mir das bekannt ist, liegt der Schlüssel in der Bitrate.

    Das wären die Vorgaben von YT:

    https://support.google.com/youtube/answer/1722171?hl=de


    Hier wird auch eine Bitrate von 12mbits angegeben. Wie es auch RunCam schreibt....


    Problem, laut dieser Seite finden wir mittig eine Tabelle wo man sieht das die GoPro bei 1080p 60 oder bei SuperView mindestens 35 macht....


    Dadurch bekommt man extrem geiles Videomaterial, auch in 1080p. Was an sich kein Schlechtes Format ist. Jetzt macht YT drauf aber 12mbit. Also komprimiert ganz schrecklich.... würde man das in 12mbit hochladen. Würde es 1:1 übernommen werden.


    Jetzt haben wir 1080p Video in 4K hochgeladen. Laut YT haben wir da dann zwischen 53-68mbit. Somit wird das Videomaterial nicht mehr so verfälscht.

    Ähnliches gilt für die 1440p, hier haben wir dann auch schon das doppelte von 1080p an Videoqualität... und zwar 24mbit.


    Jetzt ist die Frage wie man mit der GoPro auf 12mbit bei 1080p runter kommt und vorallem wie das dann noch aussieht.

    Normal kann das nur über die Einstellung sharpness gehen. Aber da haben wir nur 3 Möglichkeiten. High - medium - low.


    Persönlich denke ich, das es besser ist. Das ganze einfach hochzurendern und die Bitrate von 4K auszunutzen?


    Irgendwer hatte doch noch ne Foxeer ? Was hat die für Einstellungen ?

    Ich hier noch ne RunCam 3S da kann ich bei Gelegenheit, das mit der Bitrate testen.


  • Was mich wundert, das manche Videos, die nur in 1080p hochgeladen haben, trotzdem recht gut aussehen.


    Mal als Beispiel dieses Video hier. Hawkeye micro 2. Ich finde das Video ist größtenteil echt gut. Die Quali macht mir Spaß zu gucken, obwohl es scheinbar nur in 1080p hochgeladen wurde.


    Bei dem Vid hab ich das gefühl, als ob die Scharfstellung sehr schnell passiert. Während es bei mir fast nonstop verschwimmt, es wird sozusagen nur mal Stellenweise kurz scharf.




    Die Quali vom Hawkeye Vid ist meines erachtens auch noch weit weg von HD. Aber das geht schon zu gucken, dafür das es nur ein 1080p upload ist. Ich werde wohl künftig dann mit 2,5K @ 60 FPS filmen müssen, und mal sehen, wie es aussieht nach dem upload bei YT. In 1080p lade ich da jedenfalls nix mehr hoch, lohnt sich einfach nicht für mich.


    Das von Bite 2,7 k mit 30 Mbits kann man sich auch ansehen finde ich, ist auch okay. Wenn ich da lande, langt mir das denn schon.

  • Ganz klar sieht für mich oben das 2,7 bei 30 Mbits besser aus, als das 4K bei 16M bits.



    Das Pausebild von mir, ist von der foxeer box 4k. Habe bis jetzt ja nur ein paar Videos damit gemacht. Anfangs einmal auf 1080p mit 60 FPS eingestellt. Ansonsten sind die Grundeinstellungen noch so, wie sie von Werk aus sind.

    Wie kommst du auf 16mbit bei 4K ? Laut der liste ist das dann 53-68mbit ?


    Und ja, sieht besser aus und muss besser aussehen. die 2.7K. Ich denke aber, das YT eben unser Videomaterial mit 1080p und 30-60mbit auf 12mbit runter matscht......


    Das erklärt, warum das bei "billigen" Cams auf YT besser aussieht. Weil die billigen Cams meistens auch nur mit 15mbit Arbeiten. Sehr schön sieht man das, wenn man sich die Dateien anschaut.


    GoPro bei 5 Minuten irgendwas zwischen 4 - 6GB.

    Billige Cam 5 Minuten irgendwas zwischen 500 - 800mb


    Das Videomaterial wird bei YT hier anscheinend nicht nachgecomprimiert? Sondern 1:1 so übernommen.


    Wo du natürlich recht hast, ist man eigentlich gleich auf 2.7K gehen sollte. Weil man da das doppelte an mbit zur verfügung hat (was YT zulässt).


    Wenn jetzt das Wetter wieder passt, muss ich mal nen paar Testaufnahmen machen..... aber erstmal werde ich das noch verhandene Videomaterial, das auf 1080p ist, nur noch auf 4K hochladen.... bis die neuen Videos nachrutschen.

  • Ich bin jetzt zu dem Schluss gekommen, dass man am Besten 2.7k a 60MB/s exportiert und das dann bei YT hochlädt. Für mich sind das die Besten Ergebnisse.

    Ich habe auch schon 2.7K a 16MB/s und 80MB/s versucht. Aber zu 80 zu 60 war kein Unterschied. Bei 16 eben schon ein Gewaltiger.

    Ich denke mir eben, je mehr man YT mit Daten füttert, desto mehr Informationen hat YT, um ein vernünftiges 1080p Video zu machen. Bei 1440p sieht es ja eigentlich sehr gut aus.


    Nebebei, mir einer GoPro 2.7K a 30FPS kommst du so auf 1,5GB bei 4 Minuten, die haben dann meist eine Bitrate zwischen 60 und 80 MB/s .


    Beim nächsten Video werde ich dann mal die Settings anwenden und diese dann hochladen. Dann könnt ihr mal eure Meinung darüber geben.


    Man kann ja nur dazulernen.


    Lg

  • Wie stellst du die mbit ein ? Nur beim export ? An der Session finde ich da nichts im Menu.


    Wegen den GB, hab ich grad bei der Session nachgesehen. da liegen bei mir 4 Minuten auch bei 1,5gb ca. Das war die Hero 6 was mir bei den unboxings immer ne zweite Datei anlegt. Wenn ich über 4GB bin.


    Ich hab aber auch immer ProTune an, weil ich das meistens noch nachberarbeiten will.


    Bin auf das nächste Video gespannt.

  • Das ist das was ich bei der GoPro ein bisschen vermisse.. das kann die RunCam 3S getrennt einstellen. Mache ich später noch nen Screenshot. Mann muss aber auch sagen. Das bis jetzt an die GoPro von der Quali nix ran kommt.


    Zu ProTune.... hab ich mir auch schon Gedanken gemacht. Ob es eventeull daran liegt.... das kann man alles nur mal durchtesten....


    Zu MB/s wirste 45 schaffen.. das wäre jetzt schon ne menge Daten für die kleine GoPro.... wenn dann sinds eher die MBit/s

    https://www.speedtestx.de/tabelle-datenrate.html


    Ist wie bei der DSL Leitung... 100MBit hört sich so schön an... in Wirklichkeit sinds auch nur 12.5MB/s