Betaflight 4.0RC1 Bidirectional DSHOT und RPM Filter settings einstellen

  • Moin zusammen,


    damit sich nicht jeder alles einzeln zusammen suchen muss. Versuch ichs mal hier in Kurzform zusammenzufassen.


    Voraussetzungen und Checkliste vorab:

    Kompatilbe FC mit mindestens F4 (sollte man in der GUI sehen, ob der DL verfügbar ist oder nicht)

    Unterstützte BLHeli32 ESC's die Liste gibt es hier.

    Telemetrie Kabel entfällt

    Beides am besten vorab überprüfen, sonst kann man sich die Arbeit sparen.


    Als erstes braucht die neue Betaflight 4.0 RC1 die aktuelle GUI. In der Gui muss ein expert mode sichbar sein. Sonst hab ihr die falsche. Einfach nochmal neu runterladen. Die neu geladene GUI hat zwar auch die Version 10.4.0 aber den export mode und scheint somit eine andere zu sein. Denke das wird ie Tage gefixt.


    Vor dem update natürlich ein diff erstellen:


    Soweit so gut. Nachdem wir jetzt unsere alten Settings wirder auf die BF 4.0RC1 zurückgesichert haben. Beginnen wir im CLI mit den neuen Filter Settings, dazu geben wir dort ein:


    Die dynamischen Filter im Reiter Konfiguration müssen auf an sein.


    set dshot_burst=off

    set scheduler_optimize_rate=on

    set dshot_bidir=on

    set motor_poles=14


    Im Anschluss SAVE nicht vergessen.


    Die Motorpole sollten natürlich mit euren Motoren übereinstimmen.

    Aber laut Anleitung, haben fast alle 5" Kwads Motoren 14 Pole. Jetzt wird das ganze auch interessant, dazu eine Liste zu erstellen.....

    Damit ist mal die erste Hürde geschafft.


    Jetzt brauchen wir noch BLHeli32 Suite:
    https://drive.google.com/drive…RolmMD_lezL0FYd3aMBrNzCig


    Hiermit verbinden wir den Copter über die FC mit angeschlossenen Lipo am Computer. (Propeller demontieren nicht vergessen)

    Nach connet und read, wird uns ein Fenster eingeblendet. Wo wir erkennen können, welche ESCs verbaut sind:


    Damit können wir uns hier auf die Suche begeben:

    https://github.com/bitdump/BLH…20Rev32.6.7%20hex%20files


    Ist euer ESC dabei, ist das schon mal die halbe Miete. Der download gestaltet sich allerdings etwas ungewohnt.

    Ihr klicht auf das passende File. Dann geht wieder ein Fester auf, bei dem Ihr dann auf RAW klickt:

    Dann öffnet sich noch ein Fenster mit Zahlenwirrwar, hier rechtklick und speichern unter. Beim Speichern ist es aber wichtig. Das ihr das Format auf "Alle Dateien" umstellt. Sonst wird ein Textfile und kein Hexfile gespeichert.


    Damit haben wir jetzt die benötigte Firmware für unsere ESCs.

    Danach öffnen wir wieder BLHeli32 Suite und gehen wie gewohnt auf Flash BLHeli, hier allerdings nehmen wir nicht die vorgeschlagene Version, sonder klicken auf "ignore the list, pick a file....". Darauf hin kommt ein Browserfenster indem Ihr euere vorher gespeichertes File laden müsst. Danach beginnt der Flashvorgang:


    Das ganze müsst Ihr 4 mal machen. Für jeden ESC einzeln.

    Wenn das vollbracht ist, haben wir schon so gut wie gewonnen.


    Jetzt nur noch den Motortest über die Betaflight GUI starten, natürlich ohne Probeller aber dafür mit einem Lipo dran. Der Lipo MUSS als erstes angesteckt werden . Bevor das USB Kabel angeschlossen wird. Da die FC als erstes versucht sich mit den ESCs abzugleichen. Wenn kein Strom auf den ESCs sind, kann das logischerweise nicht funktionieren.


    Wenn hier jetzt die Motoren anlaufen. Hab ihr alles richtig gemacht. Wenn nicht gibt es 2 möglichkeiten. Es ist auch ein Fehler bei der Konfiguration unterlaufen. Oder eure FC ESCs Kombi wird noch nicht unterstützt....


    jetzt können die Filter der Reihe nach abgeschalten werden. Jedoch sollte man wie gewohnt nach jeder Einstellung nochmal testen, ob die Motoren heiß werden.


    Die englische Wiki-Anleitung von Betaflight gibt es hier:
    https://github.com/betaflight/…onal-DSHOT-and-RPM-Filter


    Noch danke an Loop UAV für die Ergänzungen.

  • Also fällt somit das dritte Kabel (für Telemtrie) vollkommen weg.

    Also ersetzt dies auch den Lowpassfilter und sorgt für ein Smoothnes Fliegen?

    Lg

    Ersetzen nein. Aber man kann sie schwächer stellen und damit Latenz sparen.

    Lowpass 2 kann man wohl aus machen bei nem guten Quad.
    Einen Tuning Guide gibts auf Betaflight noch.

  • Ok, damit hatte ich früher bei älteren FCs Probleme.

    Um die Motormagnete ausfindig zu machen, muss man die Magnete nicht zählen, denn steht die 14 in 12N14P für 12N Magnete und 14 Pieces?

    Kommt die Blheli32 Software, die jetzt in Beta ist, noch generell als Update für alle dann raus?