Mamba F722 Mini MK2 bricht bei Firmware flashen bei 50% ab USB Gerät erfolgreich geschlossen

  • Hallo,

    ich versuche nun schon seit 3 Tagen die FW zu flashen.


    Mamba F722 Mini MK2 laut Diatone FuryF 40SD - hab extra nach China geschrieben um nichts falsch zu machen und binnen 2 Std. Antwort bekommen ;-)



    An BetaFligh verbunden über DFU im Firmware Flasher verbunden

    Keine Reboot Seq. ausgewählt und Chip vollständig löschen.

    Firmware update löscht und läuft/flascht ca. bis zu Hälfte, dann kommt Verbindung zum USB Gerät erfolgreich geschlossen.

    Um wieder zu verbinden muss ich dann den Bootknopf drücken da sonst nicht mehr erkannt wird.

    Normale Verbindung in NF ist nicht möglich, also gehe ich davon aus das die alte FW gelöscht wurde.


    Woran kann das liegen?

    Fehlt da noch ein Treiber für Controller?

    Mir sieht das vom Ablauf her aus als wenn die falsche FW ausgewählt ist.

    Evtl. hat China da die falschen Daten (Bild) geschickt.

    Ich zerleg mal und schau b ich dien Typ auf dem Controller finde.


    BetaFlight neueste Version installiert

    Zadig hat nicht funktioniert, darum mit ImpulseRC_Driver_Fixer den USB Port hergestellt,

    WIN 10 Pro sollte STM USB Treiber nicht benötigt werden!?


    In Win10 Gerätemanager ist der Bootloader nach dem verbinden zu sehen.



    LG und vielen Dank im voraus

    Mathias

  • Ich antworte mir mal selbst um das Original nicht zu verändern.


    China hat innerhalb von 2 Minuten geantwortet und sich entschuldigt.


    Falsche FW, die passende wäre MAMBAF722.

    Haben gleich die passende neueste bin und die auszufüllenden Daten für BF mitgeschickt.


    Hat sich also erledigt

    LG

  • Ich bin da relativ Angstfrei in der Beziehung.


    Das Problem ist das ich die FrSky Funke gebraucht gekauft habe, alte FW, also musste ich hier um den R-XSR anzuschließen - anderer FW Stand.

    Dann habe ich mir den, auch gebraucht gekauften Copter angeschaut und habe gedacht da muss doch auch was gehen ;-)

    War eigentlich erst mal gar nicht so schwer, Knackpunkt war der USB Port, was dann mit der angebotenen Zadik Software nicht ging, Impulse RC Treiber Fixer hat dann funktioniert.

    Problem war dann noch, ohne genaue UNterlagen, raus zu bekommen welche FW auf den Mamba gehört, China hat sich da ja bei der ersten Antwort vertan.

    Hier war ich total begeistert, erste Antwort nachts um 2.30 Uhr innerhalb 2 Stunden und bei der zweiten Mail innerhalb von wenigen Minuten.

    Bei jedem anderen hätte ich z.Zt. sicher mehrere Tage gewartet ;-)


    Was mir Schwierigkeiten bereitet sind die Einstellungen in BetaFligh.

    Hier weis ich einfach zu einem Großteil nicht was ich einstellen soll und in jedem Video macht es jeder etwas anders.

    Als Bsp. die einen drehen die Motoren nach außen, die anderen nach innen. Sinn habe ich schon verstanden aber kann man das so einfach?


    Dann fehlen als Anfänger einfach so Dinge wie - Der Copter wird an der obersten Platine, denke sollte die Kamerapl. sein sehr heiß ca. 75°C, ist das Normal?

    Kann man das ändern? Wie heiß darf jede der Platinen werden?

    Wie lege ich die verschiedenen Dinge wie z.B. Motor aus oder Acro, Self-Leveling, Air Mode auf den Sender usw..


    Ich werde einmal einen Fragenkatalog anlegen, hilft garantiert dann auch anderen Anfängern ;-)


    Wie man sieht noch einiges zu lesen und lernen.


    LG

    Mathias

  • Moinmoin,


    was Die Videoplatine angeht, man sollte auf jeden Fall die Antenne dran haben, wenn man Strom draufgibt, sonst können die wohl sehr heiss werden und durchbrennen.


    Selbst mit Antenne...darf ich die MW nicht höher als 200 einstellen, wenn ich den racer länger an den pc hänge, da die Kühlung vom Flugwind ja fehlt. Glaube bei mir steht auch in der Anleitung man sollte das auf 50 MW runterstellen, wenn du zb 30 min lang in betaflight rumsurfst.




    Was die Einstellungen im betaflight angeht, da kann man hier sicher helfen bei Grundfragen. Wobei ich selber da nicht viel einstelle, meist nur meine Hebelbelegung und meine 3 Flugmodis.


    Gruß


    Marc