Inductrix Tiny Whoop Wohnzimmer Racer (Dr.Frantic)

  • Moin zusammen,


    da der Hype um den Tiny Whoop ja immer größer wird. Konnte ich auch nicht wiederstehe und muss auch gestehen, das dass teil reinfach nur sexy is.


    Benötigen wir ?


    Einen Tiny Whoop BNF oder RTF
    Bei BNF sollte man eine passende Ferbendinung haben, die Spektrum kompatibel ist.
    Ich benutze hier die Taranis mit dem Orange Modul V1.2.


    Eine FPV Cam mit Sender. Ich habe hier zur FX 797t geriffen und muss sagen ich bin begeistert.


    Und ein kleines Druckteil als Kamerahalterung, gibt es in 0º 10º 20º. Ich hab hier erstmal 10º verschraubt, da ich den Whoop noch mit den Standartmotoren fliege... Ja Tuningzubehör gibts es für den kleinen auch :D


    Kleinen Schrauben Zieher und Lötkoben


    Als erstes entfernen wir die Lexanhaube, für die haben wir keine verwendung mehr.... hier wird die FPV Cam installiert:



    Nun wird das Druckteil eingesetzt und verschraub. Anschließen noch die Stromzufuhr für die FPV Cam verlötet.
    Die Löten wir direkt auf der Oberseite an, wo das Lipokabel von unten kommt.


    Schwarz ist hier Minus.
    Weiß ist Plus.



    Und so fliegt sich das ganze dann:


  • Moin zusammen,


    heute sind meine Chaoli CL-615 6x15mm Motoren für den Inductrix Tiny Whoop gekommen...
    Bei einem Preis von 2.76 Euro pro Motor konnte ich nicht wiederstehen...


    Technischen Daten der Motoren:


    Description:
    Motor Diameter: 6mm
    Motor Length: 15mm
    Shaft Diameter: 1.0mm
    Cable Length: 60mm
    Weight: about 1.8g
    Option: Clockwise Motor(With Red Blue), Anti-clockwise Motor(With Black White)
    Option: With 1.25mm JST plug, Without 1.25mm JST plug
    Quantity: 1 pcs


    1.Operating condition
    Rated voltage 3.7V DC
    Direction of rotation CW and CCW
    Operating voltage range DC2.0-4.2V DC
    perating temperature range -10-50°C
    Motor position all position


    2.Mearsuring condition
    Motor position horizontal or vertical
    Power supply regulated DC power supply assuring unquestionable measuring
    regulated DC power supply assuring unquestionable measuring 10-30°C 30-95%
    If the judgment is questionable,Measurent is to be made based on JIS Standard Testing Condition(20+2°C,65+5% )
    Direction of rotation viewed from output shaft side


    3.Electrical characteristics
    Items Specification Standard value
    NO Load speed 55000rpm±12% 55000 rpm
    NO Load current 160mA max 95mA
    Starting voltage 0.8V max 0.5V DC
    Stall current 2312mA ± 5% 2312mA
    Terminal resistance 1.6Ω ± 5% 1.6Ω
    Insulation resistance 10MΩ min AT 250V DC between
    motor terminal and case
    Mechanical noise
    Under rated voltage 60 DB(A) max 53dB(A)



    Liest sich alles also schon mal sehr gut.


    Wichtig ist für uns erstmal, das die Motoren mit den Kabeln:


    rot blau CW sind
    schwarz weiß CCW sind


    Das ist erstmal alles, was für zum verbauen wissen müssen.



  • Moin zusammen,


    hier noch die Setting meiner Taranis. Eigentich nix großartiges.
    Nur nen neues Modell mit QuadCopter ausgewählt.
    Internes Modul deaktiviert und externes aktiviert auf PPM




    Kana 6 dann Schalter SH vergeben
    Und den auch nicht vergessen zu berben dann auf Seite 6/12 (Mischer) sonst geht der net.


    Auf den Steuerungen hab ich ein expo von 40. Damit komme ich ganz gut zurecht im Acro Modus.



    MfG


    Danny

  • Es wird immer wieder gemunkelt, das der originale Lipostecker (der mit Flügeln) nicht so toll ist.
    Angeblich soll die Flugzeit besser werden. Wenn man den Stecker von der Kamera nimmt.


    Flugzeit konnte ich bis jetzt noch nicht bemerken, das die viel besser ist.
    Jedoch hatte ich heute einen Lipo von Marco, der am orginalen Lipostecker, wie einen Wackler hat.
    Auf den von mir umgelöteten Stecker, der Kamera, funktionierte der Lipo ohne Probleme.


    Scheint also, als wie wenn der andere Lipostecker einfach einen besseren Sitz hat.
    Schon aus diesem Grund lohnt sich das umlöten.


    Auf der unterseite, ist orginal so ein weißer Klebstoff, den muss man dann runterfrimeln. Das neue Kabel hab ich auch wieder mit Patex Extreme gesichert


    Hier noch nen paar Bilder dazu:



    Wenn man die Kamera verbaut, sollte man auch gleich die Antenne nach Außen legen. Das ist der rote Lackdraht. Direkt unter der Kamera ist der ein wenig suboptimal. Hat man zwar dann im FPV Bild mit drin. Gewöhnt man sich aber dran.




    Zu guter letzt, noch meine selbstgedruckte Tiny Whoop box.


  • so, es ist soweit, denke jetzt hat´s heute den ersten Motor erwischt ( komisches Geräusch beim drehen).
    Soll heißen, nu müssen doch die Fast drauf, bin mal gespannt ;)
    werde berichten....

  • Tiny Whoop Propellermodifizierung abgeschlossen.


    Hab mir mal erlaubt 2 von den 4-Blatt Probs zu entfernen! :whistling:
    Dadurch braucht sich der "arme" Motor nicht so anstrengen und verbraucht daher weniger Strom,
    Die Flugzeit verändert sich ins Positive, sprich gut 1min mehr. :thumbsup:
    Das Flugverhalten verändert sich aber nicht.
    Gemessen mit einem 1s Lipo 200maH 30c der vorher nur 1,5 min gehalten hatte,
    jetzt (ohne Cam) über 5 min Flugzeit!


    Ist zumindest bei mir so...


    Gruß Roli

  • So nochmal nen kleines Update!
    LVC deaktivieren, Widerstand entfernen oder Lötbrücke setzen! Bringt enorm Flugzeit...



    Da der Tiny mit der Zeit immer kürzer fliegt, teilweise mit einem SLS-1s-210mah-25c nur noch knapp 1min,
    habe ich am FC eine Brücke gesetzt (siehe Bild unten-roter Pfeil ;) ) bzw. ich hab anstatt Draht einfach nen Zinnpunkt draufgesetzt, geht genau so und man hat
    das gefriemel mit dem Draht nicht. Nun blinkt der Tiny nicht mehr wenn er meint der Lipo ist leer sondern saugt ihn jetzt bis 3,6 teilweise bis 3,3 V aus ohne zu blinken!
    Bei dieser Spannung macht sich eh die Erdanziehung bemerkbar und man braucht keine Angst haben den Lipo durch Unterspannung zu schrotten.
    Test-Lipo war einer der nur noch knapp 1min Energie geliefert hatte, nun sind locker mit dem selben Lipo wieder 5min Flugzeit drin... jäää :thumbsup:


    Achtung! Bei mir musste nach dem Löten der Whoopi neu gebunden werden!


    Angaben klar wie immer ohne Gewähr...


    Jetzt macht das Whoopen wieder richtig Spaß... <3


    Gruß Roli

  • Moin zusammen,


    heute mal dem Tiny Whoop ein Upgrade verpasst.
    Die Eachine BeeCore F3 EVO mit dem FrSky Empfänger, mal nen kleines unboxing dazu:



    Die mitgelieferten grösseren Gummi und das gewinkelte Kabel ergeben dann defintiv Sinn, wenn man das alles am Tiny Whoop Rahmen verbaut. Da man mit den Originalteilen nicht auf den USB Port kommen würde. Selbst das gewinkelte Kabel musste ich noch ein wenig strippen, um eins vernünftig einstecken zu können, ohne den Rahmen zu biegen:



    Aber ansonsten lies sich das Board wie nen Originales verbauen. Wenn man den Orginalrahmen weiter verwenden will, muss man wohl doch wieder den kleinen Liposteckerr verbauen, da man sonst die Lipos nicht mehr verwenden kann.


    Die Anleitung zum BeeBoard hat RoLi hier gepostet. Aber für eilige schnell die wichtigesten Infos:


    Bindpads FrSky und Boot Loaderpad:




    Übersicht der Leds:



    Heute stehen dann erste Testflüge beim Hallenfliegen aus, ich hab jetzt mal Betaflight geflasht, mit der Firmware SPRacingF3EVO...


    Weil ich gerade dabei war, habe ich endlich mal die Chaoli CL-615 Motoren verbaut. Das gute Stück sieht jetzt Flugfertig so aus: