Beiträge von DrFrantic77

    Das ImmersionRC Ghost Starter Kit kann bei FPV24 vorbestellt werden.


    Hier mal die deutsch Beschreibung per copy & paste von FPV24


    ImmersionRC Ghost Bundle 2.4Ghz Radio Sender und Empfänger


    Alles, was Sie wollen, und ein bisschen mehr. Von den Ingenieuren, die mit rapidFIRE die analoge FPV-Welt verändert haben, kommt der Ghost, um eine neue Messlatte für R/C Control-Technologien zu setzen. Schneller, weiter, sicherer.


    Drei Jahre in der Entwicklung, unzählige unterhaltsame Teststunden durch die schnellsten Piloten der Welt. Entwickelt in der Schweiz.


    IRC-Geist ist Ziemlich... Schnell


    Wählen Sie aus mehreren Betriebsarten Ihres Ghost-Senders. Der langsamste der beiden Race-Modi läuft mit 160 Hz Bildfrequenz, während die schnellste 'Pure Race'-Rate die Drosselklappe auf 222,22 Hz Bildfrequenz öffnet.


    Es wird erwartet, dass die Latenzzeit von OpenTx zum Flight Controller unter 4 ms liegt.

    Können Race Piloten das spüren? eine gute Frage, die man sich stellen sollte... aber vielleicht ist eine bessere Frage, ob Sie gegen einen Piloten antreten wollen, der sie benutzt...


    2,4 GHz UND Longrange fähig?


    ImmersionRC setzt einen neuen Standard mit seinem Ghost-System, das sowohl die Bedürfnisse von Langstreckenpiloten, Freestylern und Rennfahrern erfüllt.

    Erzielen Sie mühelos Reichweiten von 10 km mit einer Ausrüstung, die leicht genug ist und deren Antennen kompakt genug sind, um Ihren Nano Goblin™ perfekt in das Nachbarland zu begleiten.

    Da 2,4 GHz-Antennen relativ klein sind, kann eine Richtantenne auf dem Sender die erwartete Reichweite leicht verdoppeln.


    Micro Failsafes" - Nie wieder


    Die EU-rechtliche 868MHz ist eine lächerliche 2MHz Breite. Paketverlust mit sogar 4 Piloten in der Luft ist nicht schön. Fügen Sie weitere 4 hinzu, und das Rennen macht keinen Spaß mehr.

    Das in den USA legale 915MHz-Band ist mit 15MHz Breite etwas besser.

    Das weltweite 2,4GHz-Band bietet eine Bandbreite von 76MHz und wird bequem unzählige gleichzeitige Verbindungen ohne große Anzahl verlorener Pakete beherbergen.

    Mit den jüngsten Verbesserungen der Flugsteuerungen (Feed-Forward), die eine hervorragende Leistung bieten, aber ziemlich empfindlich auf Paketverluste reagieren, hilft jedes bisschen.


    Ghost Modulare Sender


    Der erste Ghost Transmitter ist ein Modul im 'JR'-Stil, mit integriertem OLED-Display und Joystick. Er lässt sich nahtlos konfigurieren, ohne dass eine Interaktion mit Lua-Skripten erforderlich ist.

    Je nach Region können bis zu 350 mW HF-Leistung über zwei mitgelieferte Kurz-Dipol-Antennen abgestrahlt werden. Antennendiversity ist die Standardbetriebsart, aber der Einzelantennenmodus ist eine Menüoption entfernt.

    Ein einfaches Menüsystem zeigt alle kritischen Parameter an, einschließlich eines Spektrumanalysators und einer Echtzeitanzeige der Systemlatenz, vom R/C Tx bis zum Flight Controller.

    Winzige Empfänger

    Die Größe zählt. Der Empfänger Ghost Átto wiegt etwa 0,6 g und ist nur 14,8 x 11,5 mm groß, d.h. 15 % kleiner als sein nächster Konkurrent.

    Die meisten Standardprotokolle werden unterstützt, darunter PWM, SBus, Fast SBus (200k), SRXL-2 (400k) und ein invertierter SBus (oder besser gesagt ein invertiert invertierter SBus), um die Flexibilität mit F4-FCs zu erhöhen.

    Deja-Vu-Bindung stellt sicher, dass Empfänger, die bereits von einem Ghost-Sender (durch eine frühere Bindungsoperation) "bekannt" sind, nicht mehr durch einen Knopfdruck gebunden werden müssen. Dies gilt auch für neue Empfänger, die zum ersten Mal ohne Knopfdruck binden (all dies, weil wir es nicht ausstehen können, Modelle aufzureißen, um diesen vergrabenen Bindungsknopf zu finden).


    Orqa Goggle Integration


    Dieser Platz auf der FPV.Connect-Platine... ja, der ist für einen Ghost-Empfänger, den Átto.

    Ghost-Sender und -Empfänger können ein Netzwerk bilden, ohne dass sie Bluetooth oder Wifi verwenden müssen, und untereinander kommunizieren, ohne dass die kritische Steuerungsleistung beeinträchtigt wird.

    Klarer Kanalsuchlauf mit automatischer Kanalzuweisung, automatischer Start der DVR-Aufzeichnung beim Anheben des Gasknüppels und eine Reihe anderer cooler Funktionen, die für 2020 geplant sind.

    Protonenpakete für Tage

    Einfache PCBs, die die Verdrahtung, Montage und Kühlung von Tramp Nano + Ghost-Kombinationen drastisch vereinfachen.

    36×36 einseitig, 20×20 doppelseitig, 20×20 einseitig, 'Zahnstocher-Stil', und eine spezielle Version, die für den Five33 Tiny Trainer entwickelt wurde.


    qTee Antennen


    qTee-Antennen, auch bekannt als 'Cutie'-Antennen, sind zentral gespeiste Dipole mit integriertem Balun, um sicherzustellen, dass keine Kabelstrahlung entsteht und keine unerwarteten Nullstellen im Strahlungsdiagramm auftreten.

    Tip-to-Tip-Länge von nur 60 mm, einfach zu installieren, von Whoop™ bis zu einem X-Class-Quad

    Systemintegratoren/Hersteller

    ImmersionRC ist offen für Gespräche mit Herstellern, die Ghost in andere Systeme (Hobby-, Industrie-, Strafverfolgungssysteme usw.) einbetten möchten. Ein eingebetteter Ghost 2.4GHz Rx nimmt ca. 10mm x 10mm der Leiterplattenfläche ein.

    Für den Einsatz auf Sub-GHz-Bändern kann die 'Red Ghost'-Produktlinie für den Einsatz auf lizenzierten Bändern von 140MHz bis 1GHz kundenspezifisch bestellt werden.


    GPS + Noise


    Ein weiterer Vorteil der Verwendung von 2,4 GHz anstelle der traditionelleren Sub-GHz-Frequenzen für große Reichweiten ist, dass 2,4 GHz keine Oberwellen aufweist, die GPS-Empfänger (die im 1,5 GHz-Band liegen) unempfindlich machen können, so dass GPS-Positionsbestimmungen präziser werden.

    Darüber hinaus ist das elektrische Drone/Quad/UAV-Rauschen aufgrund schneller Schaltsignale breitbandig und ebenfalls im Sub-GHz-Bereich (typischerweise im Sub-500MHz-Band) und desensibilisiert den 2,4GHz-Ghost-Empfänger nicht.

    • 2,4GHz ISM-Band
    • 'JR'-kompatibler Sender mit Diversity-Übertragung
    • Chirp-Spreizspektrum, mit adaptiver FHSS
    • Sehr gute FPV Racing Leistung, 222,22Hz Aktualisierungen
    • Einer der kleinsten Empfänger auf dem Markt
    • ~4ms End-to-End-Latenzzeit, mit OpenTx-Integration
    • Mehr Reichweite als die meisten Piloten je brauchen werden

    Generelle Spezifikationen

    • Frequenz: 2,4GHz-Band
    • Modulation: Chirp-Spreizspektrum + Adaptive FHSS
    • Binding: Bidirektional, mit Bestätigung und Protokollverhandlung
    • RF-Profile: Ursprünglich 4, Race, Pure Race, 'Normal' und Longrange, weitere in Vorbereitung

    JR Modul Spezifikationen

    • Uplink-HF-Leistung: 16uW - 350mW (+/- 0,5dB)
    • Bildfrequenz: 222,22 Hz (Pure Race), 166 Hz (Race), 62 Hz (normal), 15 Hz (Longrange)
    • Format: Standard-JR-Modul, getestet mit FrSky Taranis™, und RadioMaster™ Radios
    • Antennen: Zwillingsantenne, mit Tx-seitiger Diversität. Die Antennen sind 2,1dBi-Dipole
    • Die Kompatibilität: Jeder R/C Tx, der JR-Module akzeptiert (Taranis, Jumper, Radiomaster, etc. )
    • Serielle Formate: SBus, GHST (automatische Erkennung)
    • Firmware: USB aufrüstbar (mit OTA-Aktualisierungen für Empfänger)
    • Stromversorgung: 6V-20V, 1,75W @ 400mW, ~250mA bei 7,4V

    Atto Empfänger Spezifikationen

    • Downlink-HF-Leistung: +13dBm
    • Empfindlichkeit: -117dBm im Longrange Modus
    • Serielle Formate: SBus, SBus-Schnell (200k) , SRXL-2 (400k), GHST, SBus invertiert
    • Firmware: Over-the-Air (OTA)
    • Stromversorgung: 5V empfohlen, bis runter auf 3,3V möglich
    • vTx-Steuerung: Tramp Protokoll von 'T'-Pin an Rx, unabhängig vom gewählten seriellen Format
    • Abmessungen: 14,8 mm x 11,5 mm, 0,6 g (ohne Antenne)
    • Rx Noise Floor Analyse: Automatisch beim Einschalten oder auf Anforderung vom Tx


    Inhalt

    • Ghost JR Modul mit Antennen
    • 3x Atto Empfänger
    • 3x qTee Antennen

    ImmersionRC hat ein neues mid/lrs System für Funken auf den Markt gebracht.


    Es wird viel versprochen, schauen wir mal, ob es den Platzhirsch ablösen kann...


    Das ganze wird in 2.4GHz laufen. Dadurch hat man mehr Bandbreite und kann viel kleinere Antennen und Empfänger bauen. Es wird von 20-30km Range gesprochen... was eigentlich für jeden von uns ausreichend sein sollte.... es bleibt auf jeden Fall spannend....


    https://www.immersionrc.com/fpv-products/ghost/


    Da das Bild der Caddx Nebula im vergleich zur originalen Cam massive schlechter war, habe ich Caddx mal angeschrieben.


    Darauf hin, hat man mir gegen Porto ein Austausch PCB angeboten.

    Dieses WE ist die Platine endlich gekommen.


    Der Umbau gestaltet sich recht einfach, hinten zwei schrauben lösen und PCB tauschen und fertig.

    Leider ist bei mir die Linse verklebt und der Abstand passte nicht mehr ganz.

    Dies konnte ich jedoch mit einer Lage Tesafilm lösen. Damit hatte ich genau wieder den richtigen Abstand, damit das Bild scharf wird.

    Video folgt, sobald das Wetter wieder besser ist....


    Nebula_autoscaled.jpg

    Willkommen und viel Spaß hier,


    das mit dem YAW lernst schnell, nur bei den Fliegern drückst das dann wahrscheinlich spater auch noch mit...

    Hi,


    also negatives ist mir nichts aufgefallen....


    Du musst halt das Diff-file mit diesem box2perm konvertieren, damit die AUX Kanäle wieder passen...


    Der Fehler mit dem Tramp-Audio soll jetzt gefixed sein. Was mich betrifft, da ich einen FuriousFPV Sender drin hab.


    Und PH funktioniert wieder mit der 2.5, das hatte bei mir unter 2.4 den Dienst verweigert.