Beiträge von DrFrantic77

    Hi,


    das wäre sehr Hilfreich gewesen :D aber funktionier ja jetzt. Irgendwo muss ich das mal fest halten.... mir persönlich fehlt noch Roll, das müsste dann AIL sein.


    Aber ansonsten hat das Board einen guten Eindruck hinterlassen.


    mfg


    Danny

    Wie versprochen, die Mühle fliegt wieder.


    Hier mal ein paar Bilder von den neuen Motoren. Größentechnisch sehen die aus wie die Suppo, ist auch der gleiche Wellendurchmesser. Was auffällt, sind die dickeren Magnet in der Glocke.



    Hier noch ein Bild, wo das ganze montiert ist.



    Zum Flugverhalten. Fliegerisch merke ich nicht viel unterschied..... außer das ich Ihn lieber au 4S fliegen würde, aber dazu muss ich mir erst noch neue Regler suchen.....


    Wass aber sofort auffällt, die Motoren sind richtig leise......

    Unisens-e Firmware 1.09 ist seit dem 27.07.2014 draußen.


    Verbesserungen:


    Abfrage der Min/Max Werte lieferte Live Wert beim Vario über die Telemetrie
    Futaba: Anpassung für T10J Sender
    Null Initialisierung der Höhenmessung verbessert
    Jeti EX: die Werte werden jetzt mit unterschiedlicher Priorität übertragen damit das Vario noch schneller reagiert
    HoTT: beim Vario wird der Bereich von -0.1 bis -0.5 m/s übersprungen, da der Sender dort keinen Ton erzeugt
    HoTT: der UniSens-E kann jetzt auch als HoTT Vario Sensor eingestellt werden


    werde das mal die Tage drauf nuddeln...

    Moin zusammen,


    die Flyduino X1806 Motoren sind inzwischen verbaut.



    Jetzt hatte ich das Problem, das nach einem Looping der Copter um 180 Grad giert. Ich hatte ja schon öfter gelesen, das die Naze32 direkt verschraubt wird (ohne Dämpfung).


    Zusätzlich hat der Copter bei Vollgas das Zittern angefangen. Also die Naze32 mal direkt verschraubt, siehe da es geschehen Wunder.



    Der Drift und das Zittern war danach weg. Jetzt habe ich noch die PID's wie auf dem Bild zu sehen ist optimiert:



    Hiermit lässt sich der Blackout miniHquad schon ganz anständig Fliegen:



    Jetzt ist noch Openpilot CC3D unterwegs zu mir. Das werde ich auch noch antesten und dann eine Entscheidung treffen welche FC ich dann fliegen werde.

    Moin zusammen,


    Da bei meiner NanoWii der ersten Stunden, angeraten wurde, die FC auf O Ringen zu lagern. Habe ich dieses Ritual auch bei meinen anderen FCs weiter fort geführt. Mit der Meinung was gutes zu tun.


    Heute wurde ich eines besseren belehrt. Zumindest was die Naze32 angeht. Die Naze32 mag eine Dämpfung, egal in welcher form garnicht. Negitv sind mit der Dämpfung aufgefallen, 180 Grad Gier (YAW) drehen noch einem Looping im Horizon Mode, so wie Zittern beim Steigen unter Vollgas.


    Nachdem ich die Naze32 direkt verschraubt habe, waren die Symptome verschwunden.


    [youtube]

    [/youtube]

    Hier mal ein paar Fakten zum C-OSD für den Mikrokopter.


    Die Platine bekommt man hier:


    http://www.mk-epi.de/index.php/Bestellung


    So wie die Aufbauanleitung, Bestückungsplan und Aufbauanleitung usw... alles vorhanden.


    http://www.mk-epi.de/index.php/Epi-OSD


    Danke an Akku für die geniale Platine!


    Jedoch muss ich gestehen das ich bis jetzt immer nur die alternativ Software verwendet habe. Die sich C-OSD schimpft. Für C-OSD kommen immer noch regelmässige Updates, somit ist die Software immer noch Stand der Dinge.


    Zu finden ist C-OSD hier: http://www.mylifesucks.de/oss/c-osd/


    Im C-OSD findet man alles was man wissen muss, am ende des Fluges wirft das OSD sogar eine Statistik aus.

    Moin,


    man kann die Flugzeit durch Gewichtsreduzierung extrem steigern. Manchmal sind einfach nur Kleinigkeiten. Zellenanzahl und die mha eines Lipos tragen nur sekundär zur Flugzeit bei.


    Eine schöne Lektion hatte mir hier mein Y-Hexa mal erteilt. Der ist mit 4S - 4000 mah gute 25 Minuten geflugen. Mit einem 4S - 5000 mah keine Sekunde länger. Hier hatte das zusätzliche Gewicht die mha schlicht weg aufgefressen.


    Dann habe ich im Winter einem MK Quadro von 12 Minuten Flugzeit auf 25 Minuten gebracht mit FPV Kamera. Hier bin ich dann ins Extreme gegangen und habe sogar Stahlschrauben gegen Alu ersetzt, schwere Silikonkabel durch Kunststoffkabel usw....


    Nächstes Plus an der Leichtbauweise ist die Agilität die der Copter dann hat, hier merkt man Sprichwörtlich jedes Gramm.


    Weiter geht es mit den Tips:


    Alles was man nicht wirklich braucht, sollte vom Copter runter.


    Kabel kürzen und Silikonkabel, so wie überdimensionierte Querschnitte meiden. Hier der Vergleich Silikonkabel vs Kunststoffkabel an einem 5,50 cm Stück.



    Gut, das Kunststoffkabel ist nicht so elastisch. Nachdem es sowieso meistens im Ausleger liegt, oder wo festgezurrt wird, ist das Nebensache.


    Sogenannte Spinner, die Hütte auf den Propellermitnehmern, sind eigentlich nen NoGo. Die Spinner sollen den Luftwiderstand bei einem Flächenmodell brechen. Beim Copter bremsen die höchstens, außer beim Steigen. Dazu kommt noch das brutale Gewicht. Hier ein Beispiel anhand von M5 Gewinden:



    Der Spinner hat gegenüber der Alumutter ein gutes Gramm mehr, zusätzlich zum Luftwiderstand.


    Stahlmutter gegen Alumutter



    Macht auch nen gutes halbes Gramm auch, somit lohnen sich die Alumuttern, vorallem bei Hexa aufwärts.


    Hier noch ein Beispiel anhand von M3 selbstsicherenden Muttern. Stahl vs Alu:


    Sieht nach wenig aus ? Hmm mal jeder selber Nachdenken wie oft der Copter mit solchen Muttern verschraubt ist. 0,28 Gramm mal x Muttern. Die Summe macht es meistens beim Copter aus dann.

    Ja das ist so, wenn man Telemetry hat.


    Egal wo, bei Graupner geht das auch und soweit ich weiß auch bei der DEVO, zumindest mit der besseren Firmware.


    Problem beim dem Gedanken ist nur, du hast die letzten GPS Daten wo die Funke noch empfang hatte, wenn der munter weiter fliegt, bring das auch nix mehr.


    mfg


    Danny

    Moin,


    mein hier über was gestolpert, das die Taranis doch wieder mal sehr interessant macht:


    http://www.fpv1.de/fpv1-zaggom…s-telemetrie-adapter.html


    Telemetrie für die Funke und die DJI Naza, hier mal die Beschreibung vom Hersteller:


    Auf deinem Bildschirm können dann folgende Flugdaten angezeigt werden:


    • Speed: GPS Geschwindigkeit über Grund (nur wenn 2D-GPS-Fix vorhanden)
    • GPS-Position: Latitude/Longitude (nur wenn 2D-GPS-Fix vorhanden)
    • Heading: Kurs des Magnetometers (bzw. GPS-Kurs, falls kein Magnetometer vorhanden)
    • A2: Lipo-Spannung (normiert), nur bei SmartPort Receivern
    • Vfas: Lipo-Spannung (dezimal)
    • Altitude: GPS Höhe über Normal Null (NN) - nur wenn 3D-GPS-Fix vorhanden
    • T1: Anzahl GPS-Satelliten
    • T2: GPS-Fix-Typ (0 = Kein Fix, 2 = 2D-Fix, 3 = 3D-Fix, 4 = DGPS-Fix)
    • Fuel: Anzahl der LiPo-Zellen (nur die ersten 30 Sekunden, konfigurierbar nur bei SmartPort Receivern)


    Optional kann zusätzlich folgender Wert übertragen werden (hierfür ist ein zusätzlicher Sensor, sowie Löt-Arbeiten und Konfiguration an der Zaggometry nötig):
    • Current: Lipo-Strom


    Technische Daten


    Größe: 21 x 10mm (ohne Kabel)
    Gewicht: 3,5g
    Länge der Kabel: Servokabel ca. 10cm, Anschlusskabel FC (2x) ca. 5cm
    kompatibel zu Naza V1, Naza V2, Naza lite
    kompatibel zu FrSky RC-Empfänger: X8R, X6R, D4R-II
    kompatibel zu FrSky RC-Sender: Taranis
    Firmware Stand: v1.1
    Des weiteren sollte der Adapter mit sämtlichen weitern FrSky Empfängern arbeiten, die Telemetrie mit dem „legacy“ Telemetry-Protokoll übertragen (wie der D4R-II). Dies wurde durch uns bisher noch nicht getestet. Diese Angabe ist daher ohne Gewähr.

    Hi,


    hoffe der Taucht wieder auf, bis jetzt habe ich noch keinen Copter verloren. Allerdings ist nen Maisfeld richtig eckelhaft. Wann willst du den Morgen suchen ? Denke bei mir ginge es gegen 18.00 Uhr oder etwas früher ?


    Genau für solche Situationen habe ich mir nen Locator gekauft, gut geht nur 100m, aber in nem Maisfeld sicher sehr hilfreich, hier die Diskussion dazu: http://www.copter-forum.de/index.php?topic=255.0


    So nebenbei fällt mir auf, das ich keine richtige Rubrik für die Heli Fraktion habe, soll ich eine anlegen ? Vorschläge ?


    mfg


    Danny

    Moin,


    sieht ja ganz interessant aus. Aber der Wärmedrift ist mir nur von der Naza V1 bekannt. Sicher das dass auch bei V2 der Fall ist ?


    Ansonsten lasse ich mich gerne überraschen, sieht ganz gut aus. Wie ist das dann mit Flytrex und Co ? Braucht man bestimmt nur ein passendes Kabel.


    Mit Alternativen hat ja Tschosef Erfahrungen. Unser ex DOS flieger. Er war nicht so begeistert...


    mfg


    Danny