Beiträge von Made in Germany

    Wie die Stärke vom FPV Signal einstellen?




    So bald isses soweit mit neuen akkus, Ende der Woche.


    Hab im Moment ein ganz anderes Problem.....irgendwie ist das FPV Signal der M540 weit schwächer als bei meinen GT 200. Die hab ich mittels push button auf 200 MW eingestellt, das war mir immer genug für meine vorhaben.


    Also bei der M540 isses jetzt so, wenn ich nach nichmal 50 Meter in den Wald abbiege ist schon sofort das Bild mies, fast wech...bis ich wieder rauskomme 20 Meter weiter. Keine Ahnung was da überhaupt an Stärke eingestellt ist.


    Finde da kein push button zum einstellen, macht man das dann irgendwie über den betaflight configurator...oder vll in meiner Maske selber?


    Danke für n Tipp schonmal :)

    5 min sind doch ne super Zeit, das wollte ich hören:thumbup:(dachte zuerst eher so an 1500er, aber jetzt versuche ich das mal mit den 1100ern, danke auch für den Link).


    Ich versuche in der regel effizient zu fliegen, hab dadurch manchmal noch längere Zeiten als der Durchschnitt.


    Also bei gegenwind kein vollgas.Und bei Rückenwind brauche ich meist nur einmal kurz nach vorne kippen und Gas puschen...er segelt dannach meistens mit über 100 sachen sparsam weiter auf Mittelgas.


    Werde mir wohl zum Monatsende auch 6-8 neue 6S Lipos besorgen, dann bin ich zu Saisonbeginn gut gerüstet mit den ganzen letzten Neuanschaffungen. Ich hoffe ich muss das Jahr dann nix groß mehr kaufen ^^.



    100c und 200c boost, na das ist doch mal ne Ansage....die müssen auch sauschwer sein, sonst kommt das meist nicht hin, mit dem was draufsteht.


    Gruß

    Ja so ein paar 1300er hab ich auch in dem Preissegment gefunden, hatte nur Angst, dass alles unter 1500 mah zu wenig Flugzeit bringt.


    Kann natürlich sein, dass son 1000- 1300 mah 6S effizienter ist in der flugzeit....als zb ein 1000-1300 mah 4S ?




    4-5 minuten wären schon klasse, das schaffen meine 1500er 4S auch, wenn ich denen zwischendurch mal kurz Erholung gönne.

    Das mit dem plasti dip halte ich auch für ne sehr gute möglichkeit, hab damit bis jetzt die plaste gehäuse von meinen autos lackiert, weil das zeug absolut splitter resistent ist beim crash.


    Hab noch n Rest in der Dose, glaub das probier ich bei gelegenheit mal aus. Bei der blauen Diatone vom Profilbild ist der FC jetzt durch und müsste mal erneuert werden.


    Wollte den Renner hier erst für n fuchs verschleudern, aber eigentlich ist es schlauer sich n neuen FC für 40 Euro zu kaufen und die 12 Lötstellen selbst zu machen :/. Dann könnte man das gleich mal ausprobieren. Hab schon 1-2 mal Fehlfunktion gehabt bei leichtem nieselregen. Seitdem hol ich die sofort runter wenns mal leicht tröpfelt.

    Habe versucht beide racer nacheinander einzeln auf einer Funke zu binden, hat leider nicht geklappt. Die Funke zeigt mir immer nur den sender an, welcher zuletzt gebunden wurde.



    Ok dachte ich...versuchste mal 2 profile zu erstellen auf der fs-i6 Funke (M540---1) und (m540---2). Dannach habe ich Profil eins gewählt und racer nr 1 gebunden. Dann Funke ausgemacht, angemacht, auf Profil 2 gestellt, racer nr 2 auf dem Profil gebunden und wieder Funke ausgemacht.



    Funke wieder an, profil 1 gewählt, lipo an racer 1 ran und siehe da...er zeigt mir Empfänger 1 an, ich kann armen und fliegen.


    Funke aus,Funke an, profil 2 gewählt, lipo an racer 2 ran...und jaaaa.. er zeigt mir jetzt auch den Empfänger an von racer 2 auf profil 2.




    Nur losfliegen will der racer 2 nicht nach dem arming, raff irgendwie nicht ganz woran es liegt, er zeigt mir den Sender doch an.


    Muss ich vll für Profil nr 2 die AUX Kanäle auch wieder extra auf den passenden Hebeln belegen? Bei profil 1 musste ich anfangs die hebel ja belegen mit aux 1 und 2, damit ich armen kann und meide modis scwitchen kann.


    Ich glaub ich schau gleich nochmal ob die aux Hebel bei profil 1 gleich sind, wie bei dem profil 2.


    Wenn nicht belege ich die Hebel gleich, vll kann ich dann ja armen.

    Sooo...


    war mal kurz draussen gestern, einmal die flugmodis ausprobiert und natürlich auch direkt 2-3 punchouts gemacht.


    Beim ersten punchout mit 4S dachte ich nur...."echt jetzt?? mehr kommt da nicht??, ist ja enttäuschend X/".



    Mag vll an der niedrigen Drehzahl der low KV (1950) Motoren , und an der etwas schwächeren Steigung der 5046 dalprops liegen, aber ich hab das gefühl dat ding ist auf 4S um Welten langsamer, als meine alte diatone GT 200 mit 4S.


    Dort hab ich Motoren mit (2650) KV verbaut und fliege 5048 blades.



    Ich werde mir für die neue Diatone m540 ein paar 5S Lipos bestellen und die blades auch auf die 5048 wechseln. Denke dann komme ich wieder halbwegs an meine gewohnte Reisegeschwindigkeit ran.

    Ha....hab den Fehler gefunden.


    Die Felder "Magnetometer" und "Beschleunigungssensor" waren garnicht aktiviert, darum ging der Kompass auch nicht^^. Nachdem ich das aktiviert hab...tadaaa die gesuchten Flugmodis sind jetzt plötzlich da.


    Edit...glaube nur Beschleunigungssensor muss aktiviert werden, das reicht für die Flugmodis zum erscheinen.




    Ja siehste...läuft :thumbsup:. Modis sind eingestellt und erster kurzer schwebeflug im Wohnzimmer lief auch gut.

    Bei meiner anderen alten blauen diatone habe ich die flugmodis,wenn ich im betaflight konfigurator nachsehe.


    Ich vermute daher mal es liegt an der software die auf dem FC ist?


    Was mich wundert, das ich den accelerator und den magnetometer nicht kalibrieren kann. Wenn ich den racer ankippe, bewegt sich das Bild in betaflight garnicht, die Werte bleiben alle auf 0 .

    Hmm der airmode war dann wohl verantwortlich, das die motoren beim armen angelaufen sind...trotz motor stop @ arming. Hab das jetzt aus gemacht.


    Finde in der "modi" option nur die Reiter, die auf den beiden bildern sind. Da sind keine mir bekannten flugmodi gelistet, das wundert mich ja grad...


    Der letzte Reiter unten heisst "paralyze"